Risse und Schlaglöcher auf den Wegen, in die Jahre gekommene Wasserbecken und ein Schachfeld, auf dem nicht mehr gespielt werden kann: Die Cannstatter Grünen sorgen sich um den Zustand des Oberen Kurparks und fordern Verbesserungen.

Bad Cannstatt
Risse und Schlaglöcher auf den Wegen, in die Jahre gekommene Wasserbecken und ein Schachfeld, auf dem nicht mehr gespielt werden kann: Der Zustand des Oberen Kurparks macht den Bad Cannstatter Grünen Sorgen. „Die historische Gesamtanlage sollte wieder auf den neuesten Stand gebracht und für jeden Bürger mit und ohne Handicap noch besser erlebbar gemacht werden“, schreiben sie in einem Antrag, dem der Cannstatter Bezirksbeirat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig zugestimmt hat.

Die Grünen-Fraktion fordert, die Hauptwege im Oberen Kurpark zu sanieren, alle Wasserbrunnen zu reparieren und in Betrieb zu nehmen und das Schachfeld zu sanieren oder eine andere Nutzungsmöglichkeit für das betonierte Spielfeld zu finden, wie zum Beispiel Fitnessgeräte darauf aufzustellen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Stuttgart-Bad Cannstatt Kurpark Nachrichten