Arbeiten auf A 81 beendet Ludwigsburg-Süd wieder befahrbar

Von Michael Bosch 

Das Ende der Arbeiten an der Rampe im Süden von Ludwigsburg bedeutet Entlastung für die Autofahrer. Auf der B 10 in Richtung Stuttgart ist jedoch weiterhin Geduld gefragt.

Arbeiten beendet: Ab Montag ist die Autobahnausfahrt Ludwigsburg-Süd wieder geöffnet. Foto: SDMG/SDMG /Gress
Arbeiten beendet: Ab Montag ist die Autobahnausfahrt Ludwigsburg-Süd wieder geöffnet. Foto: SDMG/SDMG /Gress

Ludwigsburg/Zuffenhausen - Die Bauarbeiten haben nicht nur viel Geld gekostet, sondern so manchen Autofahrer auch Nerven. Ende Juli hatte das Stuttgarter Regierungspräsidium (RP) die Autobahnausfahrt Ludwigsburg-Süd dicht gemacht, der Verkehrsknoten wurde für rund 3,4 Millionen Euro aufwendig umgebaut. Autofahrer, die aus Richtung Leonberg kamen und nach Ludwigsburg wollten, mussten deshalb einen Umweg in Kauf nehmen.

Eine Möglichkeit war, früher von der Autobahn an der Ausfahrt Stuttgart-Zuffenhausen abzufahren. Über die B 27 und aus Richtung Kornwestheim gelangten die Autofahrer auf alternativem Wege in die Barockstadt. Wer die Ausfahrt Zuffenhausen aber verpasst hatte, musste weiter bis zur Anschlussstelle Ludwigsburg-Nord und sich durch den Stadtverkehr in Eglosheim quälen. Doch damit ist nun Schluss.

Lesen Sie hier: So gefährlich leben Bauarbeiter auf der A 81

Wie das Regierungspräsidium mitteilt, befinden sich die Arbeiten in den letzten Zügen. Sie sollen am Montag, 19. Oktober, abgeschlossen sein – vorausgesetzt, das Wetter spielt mit. „Danach sind lediglich Restarbeiten an der Ampelanlage und der Beschilderung sowie im Bereich nördlich des Knotenpunkts erforderlich“, teilt die Behörde mit. Bis dahin gilt weiterhin ein Tempolimit von 50 Kilometern in der Stunde. Das RP hofft, dass sich der Verkehrsfluss am westlichen Ortsausgang von Ludwigsburg nun „merklich verbessert“.

Teilstück der B 10 ist fertig saniert

An anderer Stelle dürfte die Blechlawine weiterhin nur langsam vorankommen. Auf der B 10 zwischen Stuttgart-Neuwirtshaus und der Ausfahrt Zuffenhausen ist zwar ein Teilstück fertig, an diesem Wochenende wird die Verkehrsführung geändert. In Richtung Stuttgart, wo als nächstes der Belag erneuert wird, steht aber weiterhin nur eine Spur zur Verfügung. In der Gegenrichtung nach Vaihingen/Enz sollte der Verkehr hingegen wieder flüssiger rollen. Dort sind von Montag, 19. Oktober, an wieder zwei Spuren offen.

Geplant ist, von Anfang November an die Rampe von der A 81 aus Leonberg kommend auf die B 10 in Fahrtrichtung Stuttgart zu sanieren. Diese Arbeiten sollen relativ schnell erledigt werden und nur rund vier Tage dauern. Das Regierungspräsidium teilt mit, dass die Sanierung zum Ende der ersten Novemberwoche vollends abgeschlossen sein soll – vorbehaltlich der Witterung. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 2,8 Millionen Euro. Das Geld kommt vom Bund.




Unsere Empfehlung für Sie