Aus für den Ex-Trainer der Stuttgarter Kickers Grashopper feuert Tomislav Stipic

Von Jürgen Kemmner 

Nur gut fünf Wochen saß Tomislav Stipic beim Schweizer Fußball-Club Grashopper Zürich auf dem Cheftrainer-Posten. Nun hat der abstiegsbedrohte Erstligist den ehemaligen Trainer der Stuttgarter Kickers gefeuert.

Schon wieder ohne Job: Grashopper Zürich hat Tomislav Stipic nach nur drei Punkten aus fünf Spielen gefeuert Foto: dpa
Schon wieder ohne Job: Grashopper Zürich hat Tomislav Stipic nach nur drei Punkten aus fünf Spielen gefeuert Foto: dpa

Stuttgart - Tomislav Stipic ist nicht mehr Trainer des Schweizer Fußball-Erstligisten Grashopper Zürich. Der ehemalige Trainer der Stuttgarter Kickers wurde nach nur fünf Partien als Chefcoach von dem Traditionsclub entlassen – unter seiner Regie hatte Grashopper lediglich drei Punkte geholt. Stipic war erst Anfang März für Torsten Fink auf den Posten geholt worden. „Meine Mission ist klar und ich werde diesem Ziel alles unterordnen“, hatte der 39-Jährige bei seiner offiziellen Vorstellung vor fünf Wochen noch gesagt, „es wird eine sehr intensive Phase für die gesamte Mannschaft werden.“ Der Schweizer Rekordmeister kämpft gegen den Abstieg und ist derzeit Tabellenletzter; es fehlen fünf Zähler auf den Relegationsrang. Das rettende Ufer ist bereits zwölf Punkte entfernt. Der Vertrag des Kroaten lief bis Juni 2020, es war sein erstes Engagement als Chefcoach bei einem Fußball-Erstligisten. Grashopper hat bereits einen Nachfolger gefunden: Uli Forte (45), Mitte Februar beim FC Zürich entlassen, wird an diesem Dienstag bereits vorgestellt.