Ausgezeichnete StZ-Autoren im Medium Magazin „In Sachen Innovation weit vorne“

Von StZ 

In seiner aktuellen Ausgabe hat das Medium Magazin herausragende Journalisten des Jahres 2014 ausgewählt. Darunter sind auch der StZ-Chefredakteur Joachim Dorfs und die StZ-Berlin-Korrespondentin Katja Bauer. Zwei weitere Autoren der Stuttgarter Zeitung liefern sich außerdem im aktuellen Medium Magazin einen Schlagabtausch zur Frage: Was ist guter Journalismus?

Für die neuen Ideen und Konzepte bei der Stuttgarter Zeitung in Print und Online  wurden StZ-Journalisten jetzt vom Medium Magazin ausgezeichnet. Foto: Achim Zweygarth
Für die neuen Ideen und Konzepte bei der Stuttgarter Zeitung in Print und Online wurden StZ-Journalisten jetzt vom Medium Magazin ausgezeichnet. Foto: Achim Zweygarth

Stuttgart - Heute fragen sich viele Redaktionen: Was macht eigentlich noch guten Journalismus aus? Woran misst man Qualität? Wie können wir uns verbessern? Liefern wir noch das, was unsere Leser erwarten? Mit diesen Fragen hat sich das Medium Magazin aus Frankfurt am Main jetzt auch mehrere Monate lang beschäftigt und in der Folge die „Journalisten des Jahres 2014“ gewählt. Zum elften Mal hat eine vielköpfige Jury einen Blick auf das journalistische Jahr 2014 geworfen und herausragende Leistungen honoriert.

Unter den Preisträgern sind auch der Chefredakteur der Stuttgarter Zeitung Joachim Dorfs und die StZ-Berlin-Korrespondentin Katja Bauer. Joachim Dorfs wurde in der Kategorie „Chefredaktion Regional“ unter der Leitfrage „Wer gab 2014 im Lokalen mit seiner Mannschaft die wichtigen Impulse?“ unter die Top Ten gewählt.

Joachim Dorfs Foto: Steinert

Die Begründung der Jury: „Die Stuttgarter Zeitung war 2014 in Sachen Innovation ganz weit vorne: Kinderzeitung, Newsapp, eine eigene Wirtschaftszeitung – die Stuttgarter lassen nichts unversucht, neue Leserkreise anzusprechen und auch für den Anzeigenmarkt ansprechende Produkte mit journalistischem Anspruch zu lancieren.“

Katja Bauer Foto: Steinert

Die Berlin-Korrespondentin Katja Bauer wurde in der Kategorie „Regional“ unter die Top Ten gewählt. Die Leitfrage lautete: „Welche Autoren bewegten regional mit ihren Beiträgen die Bevölkerung und Behörden?“ In der Begründung der Jury hieß es über Katja Bauer: „Erwähnenswert ist nicht nur ihre hervorragende Berlin-Berichterstattung u.a. zum geplanten Spreeschwimmbad, sondern auch ihre sehr schön geschriebenen Reportagen und ebenso klaren wie scharfsinnigen Kommentare und Analysen.“

Zwei weitere Autoren der Stuttgarter Zeitung sind im aktuellen Medium Magazin prominent vertreten: in einem Streitgespräch der Generationen liefern sich der ehemalige StZ-Lokalredakteur Thomas Borgmann und der StZ-Onlineredakteur Jan Georg Plavec einen Schlagabtausch zur Frage: Was ist guter Journalismus heute? Das Gespräch war in der Stuttgarter Zeitung bereits im Rahmen der Serie „Generationentreff“ auf der regionalen Reportageseite erschienen, wurde nun gekürzt im Medium Magazin abgedruckt und wird außerdem im Jahrbuch für Journalisten 2015 erscheinen, das Mitte Januar im Medienfachverlag Oberauer auf den Markt kommt.