Ausstellung „Museum der Dinge“ in Waiblingen Allerlei aus dem Depot

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Eröffnung
Die Sonderausstellung „Museum der Dinge“ mit rund 100 Exponaten eröffnet am Freitag, 20. Oktober, um 18 Uhr im Haus der Stadtgeschichte, Weingärtner Vorstadt 20. Das Grußwort spricht der Oberbürgermeister Andreas Hesky. Tanja Wolf, die Leiterin der Abteilung Stadtgeschichte, Museum und Stadtarchiv, führt ins Thema ein. Die Ausstellung läuft bis 4. Februar und ist dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr zu besichtigen. Der Eintritt ist frei.

Standorte
Das erste Waiblinger Museum eröffnete im Mai 1937 im Nonnenkirchlein neben der Michaelskirche. Von 1960 bis 1989 diente dann das Alte Dekanat als Heimatmuseum, bevor die Sammlung ins „Museum der Stadt Waiblingen“ am heutigen Standort umzog. Dort war es von 1991 bis 2008 untergebracht. Nach einem Umbau öffnete das Haus der Stadtgeschichte mit einer neuenKonzeption im Jahr 2014 wieder seine Pforten.




Unsere Empfehlung für Sie