Autonomes Fahren Müssen Porsche-Fahrer künftig ins Reservat?

Von  

Experten warnen bei einer Diskussion am Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme vor zu hohen Erwartungen an automatisierte Fahrzeuge. Die Technik könnte lange Zeit auf Autobahnen beschränkt bleiben. In Städten dürften zunächst vor allem Sammeltaxis und Busse autonom unterwegs sein.

Autonome Autos sind mit Sensoren und Software vollgestopft. Foto: Tierney/Adobe Stock
Autonome Autos sind mit Sensoren und Software vollgestopft. Foto: Tierney/Adobe Stock

Stuttgart - Es gibt viele Gründe dafür, dass alle großen Autobauer an autonomen Autos arbeiten. Sie sollen den Fahrer entlasten, damit er sich unterwegs mit anderen Dingen beschäftigen kann. Sie sollen älteren Menschen helfen, mobil zu bleiben. Zudem sollen sie zur intelligenten Verkehrssteuerung beitragen und damit Staus verhindern sowie die Umweltbelastung verringern.