Bei privater Motorsportveranstaltung Motorradfahrer stirbt bei Kollision auf Hockenheimring

Der Unfall ereignete sich auf dem Hockenheimring. (Archivbild) Foto: imago images/Motorsport Images/via www.imago-images.de
Der Unfall ereignete sich auf dem Hockenheimring. (Archivbild) Foto: imago images/Motorsport Images/via www.imago-images.de

Ein 63-jähriger Motorradfahrer kracht bei einer privaten Motorsportveranstaltung auf dem Hockenheimring ins Heck seine Vordermanns. Für den 63-Jährigen kommt jede Hilfe zu spät.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Hockenheim - Bei einer privaten Motorsportveranstaltung auf dem Hockenheimring bei Hockenheim im Rhein-Neckar-Kreis ist ein 63 Jahre alter Motorradfahrer bei der Kollision mit einem weiteren, 32-jährigen Motorradfahrer ums Leben gekommen.

Wie die Polizei berichtet, krachte der 63-Jährige auf Höhe der Parabolikakurve aus bislang unbekannten Gründen ins Heck der Maschine seines Vordermanns. Beide Fahrer verloren daraufhin die Kontrolle über ihre Motorräder und stürzten. Während der 32-jährige Biker lediglich leicht verletzt wurde, erlitt der ältere Fahrer so schwere Verletzungen, dass er trotz sofortiger Wiederbelebungsmaßnahmen noch an Ort und Stelle verstarb.

Die Verkehrspolizei Mannheim hat die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang eingeleitet.

Unsere Empfehlung für Sie