Betrugsanruf in Ostfildern Seniorin hilft Polizei bei Festnahme eines Telefonbetrügers

Eine Seniorin erhielt am Donnerstag mehrere Anrufe von Telefonbetrügern. Foto: dpa/Julian Stratenschulte
Eine Seniorin erhielt am Donnerstag mehrere Anrufe von Telefonbetrügern. Foto: dpa/Julian Stratenschulte

Mit Hilfe einer 76-Jährigen aus Ostfildern (Kreis Esslingen) haben Beamte der Kriminalpolizei Esslingen und des Polizeireviers Filderstadt einen Telefonbetrüger am Donnerstag auf frischer Tat ertappt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Ostfildern - Mit Hilfe einer 76-jährigen Seniorin aus Ostfildern haben Einsatzleute der Kriminalpolizei Esslingen und des Polizeireviers Filderstadt einen Telefonbetrüger am Donnerstag auf frischer Tat ertappt. Laut Polizeiangaben wurde der 24-jährige Betrüger aus Nordrhein-Westfalen direkt festgenommen.

Anrufer gibt sich als Sohn aus

Die Seniorin hatte im Laufe des Donnerstags mehrere Anrufe von unbekannten Telefonbetrügern erhalten. Einer von ihnen gab sich als ihr Sohn aus. Er behauptete, nach einem Verkehrsunfall festgenommen worden zu sein. Um wieder auf freien Fuß zu kommen, müsse er eine Kaution in Höhe von mehreren zehntausend Euro hinterlegen. Der Anrufer bat die 76-Jährige, diese Summe für ihn zu bezahlen.

Es folgen zwei weitere Anrufe

Um die Geschichte der benötigten Kaution zu untermauern, folgten weitere Anrufe der Betrüger. Ein Mann gab sich als Polizeibeamter aus und eine Frau als angebliche Staatsanwältin. Die beiden Anrufe sollten die Seniorin dazu bringen, Geld und sonstige Wertsachen auszuhändigen. Doch die Rentnerin durchschaute die Masche: Zum Schein ging sie auf die Forderungen ein und alarmierte anschließend richtigerweise die Polizei.

Als schließlich gegen 17 Uhr wie angekündigt der 24-jährige Verdächtige bei der Frau klingelte, um das Geld in Empfang zu nehmen, wartete die Polizei auf ihn und nahm ihn fest.

Betrüger bereits vorbestraft

Wie sich herausstellte, war der Telefonbetrüger bereits wegen Betrugsdelikten vorbestraft. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart wurde der 24-jährige Deutsche am Freitagnachmittag dem Haftrichter beim Amtsgericht Stuttgart vorgeführt. Der Richter nahm den Beschuldigten in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen zu seinen Komplizen und möglichen weiteren Straftaten dauern noch an.




Unsere Empfehlung für Sie