Bilanz von 16 Jahren als Kanzlerin Angela Merkels schwierigste Momente

Bei einem Besuch von Merkel bei Russlands Präsident  Putin lässt der seinen Hund im Zimmer herumlaufen – obwohl die Kanzlerin Angst vor Hunden hat. Foto: dpa/epa/Sergei Chirikov 23 Bilder
Bei einem Besuch von Merkel bei Russlands Präsident Putin lässt der seinen Hund im Zimmer herumlaufen – obwohl die Kanzlerin Angst vor Hunden hat. Foto: dpa/epa/Sergei Chirikov

Seit 2005 ist sie als Kanzlerin im Amt. Doch nach der Bundestagswahl neigt sich die Ära Merkel nun dem Ende zu. Welche politischen Entscheidungen, welche Situationen waren für sie besonders schwer? Ein Rückblick in Bildern.

Politik: Hanna Spanhel (hsp)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Berlin - Während in Berlin noch um die neue Regierung gerungen wird, geht die Zeit als Bundeskanzlerin für Angela Merkel allmählich zu Ende. 16 Jahre lang – seit 2005 – stand die CDU-Politikerin in Deutschland an der Spitze verschiedener Regierungen. Anders als ihre Vorgänger tritt die Bundeskanzlerin nun selbstbestimmt ab, nicht durch einen Rücktritt oder eine Abwahl.

Doch gerade im eigenen Land war es für Angela Merkel im Amt als Kanzlerin nicht immer einfach. Eine Krise folgte der nächsten, die Wirtschafts- und Finanzkrise oder die Zeit der Corona-Lockdowns sind nur Beispiele. Immer wieder wurde sie scharf kritisiert oder angefeindet. Und auch mit den Staats- und Regierungschefs der Welt war es für die Bundeskanzlerin nicht immer leicht, wenngleich sie auch in schwierigen Situationen nach außen hin immer gelassen schien.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Das waren die größten Momente von Angela Merkel

Welche Momente ihrer Kanzlerschaft bleiben besonders im Gedächtnis? Welche Situationen brachten sie in die Bredouille? In unserem Rückblick haben wir die wohl schwierigsten Momente von Angela Merkel während ihrer Zeit als Kanzlerin versammelt.




Unsere Empfehlung für Sie