Breuninger-Einkaufscenter in Stuttgart Dorotheen-Quartier gibt Eröffnungstermin bekannt

Von Martin Haar 

Das neue Dorotheen-Quartier von Breuninger soll mehr sein als nur ein Einkaufscenter. Die 200-Millionen-Euro-Investition soll die Zukunft von Breuninger sichern und der Stadt einen neuen Anziehungspunkt geben.

Das Doroteen-Quartier aus der Vogelperspektive Foto: Lichtgut/Leif Piechowski
Das Doroteen-Quartier aus der Vogelperspektive Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

Stuttgart - Nun hat Breuninger das Geheimnis gelüftet: Am 30. Mai öffnet das Dorotheen-Quartier zwischen Karls- und Marktplatz. Bereits am 13. Mai eröffnet dort das Gastronomiekonzept Sansibar mit einem Innen- und Außenbereich am Dorotheenplatz.

Damit wird die Idee des früheren Breuninger-Chefs Willem van Agtmael aus dem Frühjahr 2007 Realität. Für den Holländer war das Projekt, das er damals bei der exklusiven Vorstellung gegenüber dieser Zeitung noch Da Vinci nannte, ein wichtiger Baustein zur Zukunftssicherung des Kaufhauses. Nur in einem hat sich Willem van Agtmael etwas vertan. Er prognostizierte den September 2012 als Eröffnungsdatum.

Die Mischung macht’s

Nun ist also der 30. Mai 2017. An diesem Dienstag soll laut des aktuellen Breuninger-Chefs Willy Oergel weit mehr als ein weiteres Einkaufscenter an den Start gehen. Breuninger will mit der 200-Millionen-Euro-Investition der Stadt eine neue Mitte geben. „Es soll ein Treffpunkt werden“, sagt Oergel. Diesem Ziel räumen Handels-Experten gute Chancen ein: Die Mischung aus hochwertigem Handel, Nahversorgung, Büros, Wohnen und Gastronomie auf 65 000 Quadratmetern zwischen Sporer-, Dorotheen- und Holzstraße werde die Handelslandschaft in der Innenstadt verändern. Es wird damit gerechnet, dass sich die Laufwege und die Passantenfrequenzen von der Königstraße in Richtung Dorotheen-Quartier verlagern.

Längere Öffnungszeiten zur Eröffnung

„Unser Ziel ist es jedoch nicht, die Königstraße in der Passantenfrequenz zu schlagen“, sagt Oergel. Zuletzt hatte der Makler Engels und Völkers dort 8784 Passanten pro Stunde gezählt. Diesen Spitzenwert werde das Dorotheen-Quartier nie erreichen, aber es kann laut Oergel ein neuer Anziehungspunkt der Stadt werden. Vom Eröffnungstag bis zum 1. Juni hat das Einkaufscenter sowie das Breuninger-Stammhaus jeweils bis 20 Uhr geöffnet. Am 2. und am 3. Juni sogar bis 22 Uhr.

Sonderthemen