Coronavirus und Biontech Baden-Württemberg erhält zusätzliche Impfdosen

Baden-Württemberg erhält kurzfristig mehr Biontech-Impfstoff. Foto: dpa/Robert Michael
Baden-Württemberg erhält kurzfristig mehr Biontech-Impfstoff. Foto: dpa/Robert Michael

Weil die Arztpraxen in Baden-Württemberg weniger bestellt hatten als möglich gewesen wäre, gibt es nun einen Nachschlag. Um wie viele Impfdosen geht es?

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Berlin - Baden-Württemberg bekommt kurzfristig mehr Impfstoff. Da die Arztpraxen in Bayern und Baden-Württemberg in den beiden Wochen nach Pfingsten deutlich weniger Impfstoff des Herstellers Biontech bestellt hatten als nach dem Bevölkerungsschlüssel möglich gewesen wäre, bekommen beide Länder nun in der Woche ab dem 28. Juni einen Ausgleich.

52 600 zusätzliche Dosen

In Baden-Württemberg geht es um 52 600 zusätzlichen Dosen. Bayern erhält zusätzliche 58 500 Dosen. Für Baden-Württemberg beträgt damit die gelieferte Gesamtmenge an Biontech-Impfstoff in der 26. Kalenderwoche 263 250 Dosen. Das erfuhr unsere Zeitung aus dem Bundesgesundheitsministerium.

Unsere Empfehlung für Sie