Earth Hour in Esslingen Licht aus für den Klimaschutz

Am Samstag um 20.30 Uhr gehen am Rathaus die Beleuchtungslichter aus. Foto: Horst Rudel
Am Samstag um 20.30 Uhr gehen am Rathaus die Beleuchtungslichter aus. Foto: Horst Rudel

Seit 12 Jahren gibt es die Aktion Earth Hour des WWF. Am Samstag ist es wieder soweit.

Esslingen - Esslingen nimmt bereits zum fünften Mal an der Earth Hour, einer Aktion des World Wide Fund For Natur (WWF) teil: Am Samstag, 24. März, um 20.30 Uhr ist es wieder soweit. Dann machen Millionen Menschen in zahlreichen Städten weltweit eine Stunde lang das Licht aus. Auch viele Wahrzeichen werden nicht illuminiert. Mit der Aktion soll ein globales Zeichen für den Schutz des Planeten gesetzt werden. In Esslingen wird das Licht unter anderem an der Burg, am Alten und Neuen Rathaus sowie an der Stadtkirche abgeschaltet.

Im Fokus der diesjährigen Earth Hour stehen die zahlreichen Tier- und Pflanzenarten, die durch die Klimakrise vom Aussterben bedroht sind. Geht die Erderwärmung so weiter wie bisher, läuft jede sechste Art Gefahr auszusterben. Die WWF Earth Hour findet weltweit bereits zum zwölften Mal statt. Alles begann 2007 im australischen Sydney. Mehr als 2,2 Millionen australische Haushalte nahmen damals an der ersten Earth Hour teil. Ein Jahr später erreichte die Earth Hour bereits 370 Städte in 35 Ländern und 18 Zeitzonen.




Unsere Empfehlung für Sie

 Weil die Anforderungen in der Patientenbetreuung immer differenzierter werden, will das Klinikum Esslingen noch konsequenter als bisher Pflegekräfte mit einem Bachelor-Studium in Pflegewissenschaften einsetzen. Sie sollen die Stationsleitungen und ihre Kolleginnen und Kollegen mit ihrem Fachwissen unterstützen und dafür sorgen, dass aktuellste Erkenntnisse der Pflegewissenschaft in die tagtägliche Arbeit einfließen.

Esslinger Klinikum Qualitätsoffensive für die Krankenpflege

Weil die Anforderungen in der Patientenbetreuung immer differenzierter werden, will das Klinikum Esslingen noch konsequenter als bisher Pflegekräfte mit einem Bachelor-Studium in Pflegewissenschaften einsetzen. Sie sollen die Stationsleitungen und ihre Kolleginnen und Kollegen mit ihrem Fachwissen unterstützen und dafür sorgen, dass aktuellste Erkenntnisse der Pflegewissenschaft in die tagtägliche Arbeit einfließen.