Der VfB Stuttgart hat am 16. Bundesliga-Spieltag gegen den FC Bayern München 0:5 verloren. Wir haben alle mindestens 15 Minuten eingesetzten VfB-Spieler mit einer detaillierten Einzelkritik bewertet.

Stuttgart - Der VfB Stuttgart hat am 16. Spieltag der Fußball-Bundesliga gegen den FC Bayern München 0:5 verloren. Damit hat die Mannschaft von Trainer Pellegrino Matarazzo weiterhin 17 Punkte auf der Habenseite.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Newsblog zum VfB Stuttgart

Im ersten Durchgang agierte der Club aus Cannstatt keineswegs ängstlich und setzte die Gäste immer wieder in deren Hälfte unter Druck. Die erste große Gelegenheit in der 19. Minute vergab Serge Gnabry für den FCB. Sechs Zeigerumdrehungen später kam Omar Marmoush für den VfB zum Abschluss – der Flachschuss des Ägypters verfehlte das Tor von Manuel Neuer allerdings um einige Meter. Anschließend erhöhte der Rekordmeister stetig den Druck – und belohnte sich in der 40. Minute, als Serge Gnabry sehenswert zum 1:0 für den Branchenprimus traf. Mit diesem Zwischenstand ging es auch in die Kabinen.

Nach der Pause trat der schwäbische Traditionsverein noch forscher auf – doch Wataru Endo und Philipp Förster ließen gute Einschussgelegenheiten ungenutzt. Stattdessen zeigte sich Serge Gnabry (53.) auf der Gegenseite erneut eiskalt und erzielte das zweite Tor für den FC Bayern. Damit war das Spiel entschieden – doch der Torhunger der Gäste noch lange nicht gestillt: Robert Lewandowski (69./72.) und wieder Serge Gnabry (74.) erhöhten leicht und locker – und stellten so den deutlichen Endstand von 0:5 aus Sicht des VfB Stuttgart her.

Unser Datencenter | Noten für die Roten | Das Bundesliga-Livecenter

Wir haben alle mindestens 15 Minuten eingesetzten Spieler des VfB Stuttgart mit einer detaillierten Einzelkritik bewertet. Diese lesen Sie in der Bilderstrecke. Auch Sie können die VfB-Spieler bewerten – in unserem Notentool.