Erster Online-Wahlparteitag So soll das digitale Experiment der CDU gelingen

Mit diesem Paket an die Delegierten zuhause soll auch digital wenigstens ein bisschen Parteitagsstimmung aufkommen. Foto: dpa/Kay Nietfeld
Mit diesem Paket an die Delegierten zuhause soll auch digital wenigstens ein bisschen Parteitagsstimmung aufkommen. Foto: dpa/Kay Nietfeld

Einen digitalen Wahlparteitag gab es in Deutschland noch nie. Dass die größte Regierungspartei Laschet, Merz oder Röttgen online zum neuen Vorsitzenden kürt, ist nicht nur politisch, sondern auch technologisch bedeutsam.

Korrespondenten: Christopher Ziedler (zie)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Berlin - Marc Biadacz packt aus. Der Bundestagsabgeordnete führt per Video vor, was ihm das Adenauerhaus geschickt hat, damit der am Freitagabend mit Reden von Bundeskanzlerin Angela Merkel, der scheidenden Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer und Schwesterparteichef Markus Söder beginnende, vorrangig digitale CDU-Bundesparteitag erfolgreich über die Bühne geht und wenigstens ein bisschen Parteitagsstimmung aufkommt.

Unsere Empfehlung für Sie