Esslinger Burgkonzert Anarcho-Rock mit Witz

Von  

Zum Auftakt der Burgkonzerte gab es viel zu lachen: Grund dafür war das Gastspiel einer österreichischen Anarcho-Band mit Kultcharakter.

Der Sänger Klaus Eberhartinger wechselt fast bei jedem Song sein Outfit. Foto: Horst Rudel 7 Bilder
Der Sänger Klaus Eberhartinger wechselt fast bei jedem Song sein Outfit. Foto: Horst Rudel

Esslingen - „Küss die Hand, schöne Frau“, „Der Märchenprinz“ oder „Ba-Ba-Banküberfall“: Es gibt viele Lieder der österreichischen Spaß- und Anarchorocker der Ersten Allgemeinen Verunsicherung, die sich tief in die Gehörgänge der Bürger der benachbarten Bundesrepublik eingeschlichen haben. Diese und andere Hits haben der Sänger Klaus Eberhartinger, der Gitarrist Thomas Spitzer und die Band am Donnerstag knapp 3000 Fans zum Auftakt des Konzertreigens auf der Esslinger Burg präsentiert. Bereits am Freitag, 21. Juli, geht es auf der Burg weiter mit John Lee’s Barclay James Harvest. Am Sonntag kommt dann Hans-Jürgen Buchner aus seinem der Band den Namen gebenden Heimatort Haindling auf die Freilichtbühne. Das Konzert am Freitag beginnt um 19.30 Uhr, das am Sonntag um 20 Uhr. (hol) Foto: Rudel




Unsere Empfehlung für Sie