Exhibitionismus in Fellbach Öffentlicher Sex: Polizei rückt an

Von  

Ein Paar nimmt sexuelle Handlungen in einer Bushaltestelle in der Nähe eines Kindergartens vor. Es ist nicht das erste Mal, dass öffentlicher Geschlechtsverkehr im Rems-Murr-Kreis die Polizei auf den Plan ruft.

Symbolbilder für derartige Fälle sind rar – die Frau trug laut der Polizei eine bunte Jacke. Foto: Christophe Gateau/dpa
Symbolbilder für derartige Fälle sind rar – die Frau trug laut der Polizei eine bunte Jacke. Foto: Christophe Gateau/dpa

Fellbach - Weil ein Pärchen in einer Bushaltestelle in Fellbach (Rems-Murr-Kreis) nicht die Finger voneinander lassen konnte, ist am Mittwochnachmittag die Polizei ausgerückt. Eine Zeugin, die in einem vorbeifahrenden Omnibus saß, hatte gegen 14  Uhr beobachtet, wie ein Mann und eine Frau in der Haltestelle beim Kindergarten Pfiffikus „sexuelle Handlungen miteinander vornahmen. Dazu waren die beiden auch teilweise entkleidet“, teilt die Polizei mit.

Lesen Sie hier: Wann sind Liebe und Nacktheit im Freien strafbar?

Eine rasch entsandte Streife konnte das Pärchen nicht entdecken. Beide sollen etwa 40 Jahre alt gewesen sein, die Frau hatte dunkle Haare und trug eine bunte Jacke. Sollten andere Passanten oder gar Kinder etwas beobachtet haben, bittet die Polizei (07 11/5 77 20) um Hinweise.

Es war nicht das erste Mal, dass öffentlicher Sex im Rems-Murr-Kreis die Polizei auf den Plan gerufen hat. Im September 2018 vergnügte sich ein Paar in Schorndorf, zeigte sich dabei auch Kindern – und kassierte eine Strafanzeige. Im März 2019 riefen Jugendliche in Waiblingen die Polizei, weil sie einen „flotten Dreier“ in einer Parkanlage beobachtet hatten.