Trickbetrüger haben es auf das Geld von einem 90 und 92 Jahre alten Ehepaar aus Möhringen abgesehen. Für die Täter läuft alles glatt, bis es zur Übergabe der Wertsachen kommt.

Ein 90 und 92 Jahre altes Ehepaar aus Möhringen wäre am Mittwoch um ein Haar Opfer von perfiden Trickbetrügern geworden – zum Glück schritt eine aufmerksame Nachbarin bei der Übergabe der Wertsachen ein. Der unbekannten Abholerin gelang die Flucht, die Polizei sucht Zeugen.

Wie die Beamten melden, wurden die 90-jährige Frau und ihr 92 Jahre alter Ehemann zwischen 14 Uhr und 17.30 Uhr mehrmals von einem angeblichen Polizeibeamten, einem angeblichen Rechtsanwalt und einem vermeintlichen Richter angerufen. Die Betrüger gaukelten dem Ehepaar vor, dass ihr Sohn nach einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht festgenommen worden sei und nur freikäme, wenn das Paar bezahlen würde.

Nachdem die Senioren Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro bereitgestellt hatten, wurden sie dazu aufgefordert, die Wertsachen an eine Frau zu übergeben. Gegen 17.30 Uhr traf das Ehepaar vor dem Wohnhaus auf die Unbekannte, die die Wertsachen in Empfang nehmen wollte.

Eine Fahndung nach der Unbekannten bleibt erfolglos

Doch dabei hatte die Täterin die Rechnung ohne die Nachbarin gemacht, die auf die Situation aufmerksam wurde. Als sie nachfragte, ob alles in Ordnung sei, ging die unbekannte Frau ohne Beute in Richtung Onstmettinger Weg davon. Die alarmierte Polizei fahndete nach der Frau, traf sie aber nicht mehr an.

Von der Unbekannten liegt folgende Beschreibung vor: Etwa 1,60 Meter groß und korpulent mit langen blonden Haaren, wobei es sich auch um eine Perücke gehandelt haben könnte. Sie sprach gebrochen Deutsch und trug ein blaues Kleid, eine blaue Jacke und eine blaue Stoffhose.

Nun bittet die Polizei Zeugen, sich unter der Rufnummer 0711/8990-5778 zu melden.

Lesen Sie mehr zum Thema

Stuttgart-Möhringen