Falsche Polizisten in Stuttgart Bote in mehreren Fällen unterwegs

Die Anrufer sind die Hinterleute, sie schicken die Abholer los. Foto: Imago
Die Anrufer sind die Hinterleute, sie schicken die Abholer los. Foto: Imago

Die Polizei hat einen Jugendlichen gefasst, als er im Auftrag von Betrügern Geld bei einem Senior abholen wollte. War er schon mehrmals als Abholer im Einsatz?

Lokales: Christine Bilger (ceb)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Die Abholer sind die kleinsten Rädchen in der Maschinerie der Banden falscher Polizeibeamter. Dennoch ist es ein großer Erfolg, wenn die Polizei einen fassen kann und damit auch Geldübergaben von Opfern an die Täter verhindern kann. Im Falle eines Jugendlichen, der am Dienstag festgenommen wurde, ist es offenbar ein größerer Erfolg gewesen: Er kommt wohl für mehrere Geldübergaben als Tatverdächtiger in Frage.

Ein Senior alarmiert die Polizei

Den Erfolg verdankte die Polizei dem Senior, der den Betrug erkannte und sich zum Schein auf eine Geldübergabe einließ. So konnte die Polizei zuschlagen. Der 16-Jährige kam am Mittwoch vor einen Haftrichter und sitzt nun in Untersuchungshaft. Als die Wohnung des mutmaßlichen Geldboten durchsucht wurde, entdeckten die Beamtinnen und Beamten Hinweise auf weitere Taten. Die Spuren deuten laut der Polizei darauf hin, dass er in Möhringen am Montag und im September in Zuffenhausen Geld, Gold und Wertsachen abholte, nachdem die Opfer zuvor von seinen Komplizen angerufen worden waren.




Unsere Empfehlung für Sie