Fast-Food-Kette Deutschland Five Guys eröffnet Burgerladen in Stuttgart

Von Michael Weier 

Die Fans der Kette Five Guys jubeln: Demnächst eröffnet in Stuttgart eine Filiale des Burgerladens. Neben klassischen Burgern in den verschiedensten Varianten gibt’s bei Five Guys noch Hotdogs, Sandwiches und Fritten.

Auf der ganzen Welt gibt es inzwischen rund 1450 Filialen der Kette. Foto: Shutterstock/David Cardinez
Auf der ganzen Welt gibt es inzwischen rund 1450 Filialen der Kette. Foto: Shutterstock/David Cardinez

Stuttgart - Gegründet wurde das Unternehmen vor gut 30 Jahren in Virginia von fünf Brüdern, den Five Guys. Das Wirtschaftsmagazin „Forbes“ bezeichnet das Unternehmen als die am schnellsten wachsende US-amerikanische Restaurant-Kette. Auf der ganzen Welt gibt es inzwischen rund 1450 Filialen. Wo genau die neue Filiale entsteht, haben uns die Betreiber noch nicht verraten, offenbar steht das noch nicht hundertprozentig fest. Dann wird auch bekannt gegeben, wann genau das Five Guys eröffnen will.

Von anderen Restaurant-Ketten unterscheiden sich die Five Guys vor allem durch ihr Konzept: In den Lokalen gibt es keine Gefrierschränke, die Burger, so die Botschaft, seien komplett frisch zubereitet. Ebenso die Fritten: Jeden Tag würden die Kartoffeln dafür frisch geschnippelt, Poster an den Wänden verraten, woher diese stammen. Zudem kann man sich die Burger individuell zusammenstellen, in der Werbung versprechen die Betreiber: Man würde 684 Jahre brauchen, sofern man täglich in ihr Restaurant komme und jedes Mal eine andere Burger-Kombination versuche.

Sonderthemen