Feine Sahne Fischfilet im Interview Mir ist scheißegal, welche Partei zugrunde geht!

Von Hannes Opel und Siri Warrlich 

Die Mecklenburger Band Feine Sahne Fischfilet ist mit ihrem Punk-Rock-Pop-Mix in den deutschen Charts angekommen. Die Tour zum aktuellen Album ist ausverkauft. Wir haben die Band vor ihrem Auftritt im Stuttgarter Wizemann zu Hause in Rostock besucht.

Lieber in der Mecklenburger Provinz als in Berlin. Foto: Bastian Bochinski
Lieber in der Mecklenburger Provinz als in Berlin. Foto: Bastian Bochinski

Rostock - Vor elf Jahren haben sich Feine Sahne Fischfilet auf einem Mecklenburger Schulhof gegründet. Heute verkörpern die fünf Jungs eine der erfolgreichsten deutschsprachigen politischen Rockbands. Das aktuelle fünfte Studioalbum „Sturm und Dreck“ stieg Anfang Januar auf Platz drei in den deutschen Charts ein, die Tour in großen Hallen in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist ausverkauft. Am 8. März spielen sie im Stuttgarter Wizemann.

In ihren Songs positionieren sie sich klar gegen Rechtsextremismus und besingen mit Liedern wie „Komplett im Arsch“ das Lebensgefühl einer Generation, die sich abseits der Metropolen vergessen und abgehängt fühlt. In der Vergangenhheit wurden sie vom Verfassungsschutz ihres Bundeslandes beobachtet. Wir haben Sänger Jan Gorkow auch bekannt als „Monchi“ und Schlagzeuger Olaf Ney in Rostock getroffen, um mit ihnen über Musik, Gewalt und Heimat zu sprechen.