Feste in Möhringen und Vaihingen Die Kinder ziehen durch den Flecken

Von  

Für die Kleinen und Großen waren am Wochenende wieder einige Feste geboten. In Möhringen fand das Kinderfest statt, in Vaihingen hatte das Bürgerforum Lauchhau-Lauchäcker geladen.

Beim 12. Lauchfest konnten sich die Kleinen darin üben, Türme aus bunten Holzklötzen zu bauen – freilich nur mit Schutzhelmen. Foto: Rüdiger Ott
Beim 12. Lauchfest konnten sich die Kleinen darin üben, Türme aus bunten Holzklötzen zu bauen – freilich nur mit Schutzhelmen. Foto: Rüdiger Ott

Möhringen/Lauchhau - Am Sonntag hat sich der Möhringer Ortskern wieder in eine große Spielstraße für Kinder verwandelt. Beim traditionsreichen Möhringer Kinderfest – es war die inzwischen 107. Auflage – zogen die Kleinen bei einem Festumzug über die Filderbahn-, Vaihinger- und Leinenweberstraße. Unzählige Kindergärten, Schulen und Vereine hatten sich wie jedes Jahr daran beteiligt.

Manche Kinder verkleideten sich als Kobolde oder Feen, andere als Cowboys. Die Kleintierzüchter zogen mit einem Traktor einen Anhänger durch den Flecken, auf dem der Vereinsnachwuchs saß und eifrig Bonbons in die Menge warf. Auf der Pritsche eines Lastwagens saßen kleine Fußballspieler der SV Möhringen. Dazwischen mischten sich immer wieder Spielmannszüge oder Musikvereine, die mit Trompeten und Trommeln für gute Stimmung sorgten. Wer am Straßenrand stand und auf die andere Seite wollte, musste 20 Minuten warten, ehe der gesamte Tross vorbeigezogen war.

Der Schultes fehlte

Das Kinderfest gilt als einer der Höhepunkte im jährlichen Veranstaltungskalender von Möhringen. Organisiert wird es vom örtlichen Liederkranz. Begonnen hatte es bereits am Samstag. Für die Hocketse im Spitalhof war wieder eine große Bühne aufgebaut worden. Eigentlich hätte dort der Bezirksvorsteher beim Fassanstich einige Grußworte an die Besucher richten sollen. „Der Herr Lohmann ist nicht da, und das Fass auch nicht“, sagte Xaver Beck, der Vorsitzende des Liederkranzes. „Vermutlich hätte er gesagt, wie traditionsreich das Fest ist und wie toll die Helfer alle geholfen haben.“ Das Fehlen des Schultes hielt freilich niemanden davon ab, anschließend der Möhringer Cover-Band Volle Lotte zu lauschen. Am Sonntag ging die Hocketse weiter. Zum Abschluss des Kinderfestes gab es ein großes Feuerwerk.

Auch in Vaihingen wurde am Samstagnachmittag gefeiert. Das Bürgerforum Lauchhau-Lauchäcker hatte zum inzwischen 12. Mal zum Lauchfest auf den Platz vor dem Bürgerhaus geladen. Verschiedene Einrichtungen und Vereine beteiligten sich.

Zu Tigern umgeschminkt

Da wurden die ganz kleinen Besucher zu Tigern umgeschminkt, die schon etwas größeren Kinder versuchten sich darin, Bälle in ein Tor zu kicken oder auf Zeit einen Parcours aus Baumstämmen und Hütchen zu umrunden. Wieder andere Kinder versuchten, mit gelbem Baustellenhelm auf dem Kopf und in viel zu großen Arbeitsstiefeln, Türme aus bunten Holzklötzen zu bauen.

Die Erwachsenen ruhten sich derweil auf der Hocketse aus oder schlenderten im Café des Bürgerhauses über den Lauch-Kunstmarkt, wo sie gefilzte Taschen, Spielzeug oder selbst gemachten Sirup kaufen konnten.

Sonderthemen