Festivaltickets Veranstalter rechnet mit höheren Preisen

Archivbild: Marek Lieberberg (Mitte) bei der Pressekonferenz anlässlich des Unwetters auf dem Rock am Ring Festival in Mendig (Rheinland-Pflalz). Foto: AFP
Archivbild: Marek Lieberberg (Mitte) bei der Pressekonferenz anlässlich des Unwetters auf dem Rock am Ring Festival in Mendig (Rheinland-Pflalz). Foto: AFP

Nach dem Abbruch mehrerer Musikfestivals wegen Unwetter erwartet der Konzertveranstalter Marek Lieberberg künftig höhere Ticketpreise in Deutschland.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Frankfurt - Nach dem Abbruch mehrerer Musikfestivals wegen Unwetter erwartet der Konzertveranstalter Marek Lieberberg künftig höhere Ticketpreise in Deutschland. Sein „Rock am Ring“ fand Anfang Juni in Rheinland-Pfalz ein vorzeitiges Ende, ebenso am vergangenen Wochenende das von anderen Veranstaltern organisierte „Southside“ in Neuhausen ob Eck. „Ganz sicher zwingen präventive Vorsorge- und Schutzmaßnahmen sowie Personalausgaben zu einer Anpassung der Ticketpreise“, teilte Lieberberg der Deutschen Presse-Agentur mit. „Eine Anhebung auf das vergleichbare internationale Niveau wird nicht ausbleiben.“




Unsere Empfehlung für Sie