Feuer in Burgstetten Firmengebäude steht in Flammen

Die Polizei geht von einer sechsstelligen Schadenssume aus.  Foto: 7aktuell.de/Sven Adomat 11 Bilder
Die Polizei geht von einer sechsstelligen Schadenssume aus. Foto: 7aktuell.de/Sven Adomat

Am Sonntagmittag ist in Burgstetten ein Feuer ausgebrochen. Die Polizei hat schon eine Vermutung, wie der Brand entstehen konnte.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Burgstetten - Am Sonntagmittag gegen elf Uhr ist in einer Firma in der Talstraße in Burgstetten (Rems-Murr-Kreis) ein Feuer ausgebrochen, das laut einer Schätzung der Polizei einen Schaden von mehr als 800 000 Euro angerichtet hat. „Wir gehen davon aus, dass der Brand bei Ausbesserungsarbeiten mit Bitumen auf dem Dach entstanden ist“, so ein Polizeisprecher. Das Feuer erfasste bald auch Kartons, die im Inneren der Halle gelagert worden waren. Dort breitete es sich so rasch aus, dass die Mitarbeiter der Firma mit ihren Löschversuchen keine Chance mehr hatten.

Die Feuerwehren von Burgstetten, Kirchberg und Backnang rückten mit zehn Fahrzeugen und fast 80 Rettungskräften an. Die beiden Handwerker, die auf dem Dach gearbeitet hatten, seien unverletzt wieder heruntergekommen. Der Schaden am Inventar liegt mit einer halben Million Euro höher als der an der Halle selbst (300 000 Euro). Auch das Nachbargebäude sei durch die große Hitze in Mitleidenschaft gezogen worden. Hier ist ein Schaden von etwa 5000 Euro entstanden.




Unsere Empfehlung für Sie