Filderstadt-Bernhausen Schulungszentrum nimmt nächste Hürde

Auf dem Parkplatzgelände entsteht das Schulungszentrum mit Café. Foto: Götz Schultheiss
Auf dem Parkplatzgelände entsteht das Schulungszentrum mit Café. Foto: Götz Schultheiss

Das Schulungszentrum auf dem Parkplatz hinter der Stadtbibliothek in Filderstadt-Bernhausen soll bald gebaut werden. Der Technische Ausschuss hat dafür die Weichen gestellt. Vorher musste bei der Luftfahrtbehörde das Okay eingeholt werden.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Bernhausen - Mit dem im Herzen Bernhausens geplanten Schulungszentrum hinter der Stadtbibliothek soll es nun endlich zügig vorangehen. Der Technische Ausschuss hat dafür statt eines vorhabenbezogenen Bebauungsplans einen Angebotsbebauungsplan im beschleunigten Verfahren beschlossen. Das Schulungszentrum, das dem Vernehmen nach vom TÜV betrieben werden soll, beherbergt auch ein Café. Ein Viertel der Parkplätze, die zum Lokal gehören, können für Fahrräder ausgewiesen werden.

Das fünfte Stockwerk ist ein Staffelgeschoss

Das Gebäude hat statt vier Etagen wie vorgesehen fünf Stockwerke und ist insgesamt 18 Meter hoch. Das oberste Geschoss ist von der Friedensstraße aus gesehen drei Meter zurückversetzt. Damit will man aus dieser Perspektive den Eindruck der Vierstöckigkeit erreichen. Die Zufahrt zur Tiefgarage liegt zwischen dem Gebäude und der Stadtbibliothek. „Der Gestaltungsbeirat hat das fünfte Stockwerk als Staffelgeschoss mitgetragen“, sagte der Stadtplanungsamtsleiter Matthias Schneiders.

„Die Fraktionsgemeinschaft von CDU und FDP begrüßt das Bauvorhaben. Wenn man den Zeitablauf betrachtet, können wir froh sein, dass der Bauherr so viel Geduld gehabt hat“, sagte Oliver Alber. Matthias Weinmann von den Freien Wählern stellte die Zustimmung seiner Fraktion in Aussicht und fragte: „Inwieweit gilt hier gleiches Recht für alle? Wie viele Parkplätze würden entfallen, wenn man hier Fahrradstellplätze macht? Man muss darauf achten, dass es genügend Pkw-Stellplätze gibt.“ „Die Fahrradstellplätze haben wir nur für die Gaststättennutzung in Aussicht gestellt. Die Seminarbesucher sind sicher nicht das Klientel, das mit Rädern zum Schulungszentrum kommt“, antwortete Mathias Schneiders.

Die Luftfahrtbehörde muss prüfen

„Sie gehen von einer Gebäudehöhe von 18 Metern aus. Bis 15 Meter ist ein Gebäude hier zustimmungsfrei. Hat die Luftfahrtbehörde zugestimmt, ist das so wie geplant machbar?“, fragte der SPD-Fraktionsvorsitzende Walter Bauer. „Bis zu 15 Meter Höhe gibt es einen Generalfreibrief der Luftfahrtbehörde. Was darüber hinausgeht, unterliegt der Einzelfallprüfung“, entgegnete Baubürgermeister Reinhard Molt. „Wenn die Luftfahrtbehörde nicht zustimmen würde, dann hätte sie uns dies von vornherein mitgeteilt“, sagte Ursula Richts, Mitarbeiterin im Stadtplanungsamt.

„Wir begrüßen, dass die Stadtentwicklung hier weiter kommt und dass sich die Tiefgarage von der Stadtbibliothek unter das neue Gebäude fortsetzt. Schade, dass wir auf dem Areal nicht einheitlich planen können, weil die Stadt nicht Eigentümer der Grundstücke ist“, sagte Walter Bauer. „Die Freien Wähler werden dafür stimmen, aber es müssen genügend Parkplätze vorhanden sein“, stellte Richard Briem (Freie Wähler) fest. „Auch wir sind einverstanden. Der Gestaltungsbeirat hilft, dass das Beste erreicht wird. Trotz der Ausnahme, die wir hier wegen der Gebäudehöhe machen, sollten wir unseren Rahmenplan nicht überstrapazieren“, sagte Catherine Kalarrythou (Grüne).




Unsere Empfehlung für Sie