Freeriden – Skifahren im Tiefschnee abseits der präparierten Pisten – ist der Trendsport im Winter. Doch bei aller Faszination: Die Gefahren im unbekannten Gelände und die Risiken von Stürzen und Lawinen sind groß. Wir sagen Ihnen, was man beim Freeriden beachten muss.

Leben: Markus Brauer (mb)

Stuttgart - Freeriden ist seit Jahren der Mega-Trend im alpinen Skisport. Das Fahren im unberührten Tiefschnee, abseits der präparierten Pisten und auf unbekannten Gelände weckt bei Skisportlern die Abenteuerlust und den Entdeckergeist. Und es erzeugt geradezu berauschende Gefühle.

Lesen Sie mehr zum Thema

Wintersport Alpen