Handball-Bundesliga Warum Sebastian Heymann bei Frisch Auf Göppingen verlängert

Sebastian Heymann verlängerte seinen 2022 auslaufenden Vertrag bei Frisch Auf um weitere zwei Jahre. Foto: Baumann
Sebastian Heymann verlängerte seinen 2022 auslaufenden Vertrag bei Frisch Auf um weitere zwei Jahre. Foto: Baumann

Sebastian Heymann hat sich zu einem der begehrtesten Spieler in Europa entwickelt. Seine Zukunft sieht er bis 2024 aber weiter bei Handball-Bundesligist Frisch Auf Göppingen. Was gab den Ausschlag für die Vertragsverlängerung?

Sport: Jürgen Frey (jüf)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Es ist dieses Gesamtpaket, das den Handballer Sebastian Heymann so wertvoll macht. Der Modellathlet vereint auf seiner Länge von 1,98 Metern sowohl Wurfgewalt, als auch Spielverständnis, und er steht als einer der wenigen Rückraumspieler auch im Abwehr-Innenblock seinen Mann. Dass der Rechtshänder von Frisch Auf Göppingen mit seinen 23 Jahren noch genügend Luft nach oben hat, zeigten seine bisher noch vergleichsweise zaghaften Auftritte in der Nationalmannschaft.

Vielleicht hat ihn auch das dazu bewogen, die nächsten Schritte in seiner Karriere bei Frisch Auf zu unternehmen. Am Montag gab der Verein die Verlängerung seines ursprünglich noch bis 2022 laufenden Vertrags bis 2024 bekannt.

Immer Vertrauen gespürt

„Ich habe hier in jeder Sekunde vollstes Vertrauen verspürt und wurde auch in meiner Verletztenzeit immer top versorgt und unterstützt. Somit möchte ich auch in Zukunft mit guten Leistungen etwas zurückgeben und zu einem Führungsspieler reifen“, sagte Heymann.

Aus unserem Plus-Angebot: Das sagt Oliver Roggisch zur Entwicklung von Frisch Auf

Aus der Bundesliga lagen ihm Anfragen von fast allen Spitzenmannschaften vor, zuletzt auch von der SG Flensburg-Handewitt, die an diesem Mittwoch (18.30 Uhr) in der EWS-Arena gastiert. Aus dem Ausland hatte der FC Barcelona zumindest die Fühler nach dem gebürtigen Heilbronner ausgestreckt.

Freude bei Mayerhoffer

Heymann aber entschied sich für Frisch Auf: „Ich sehe hier in Göppingen die beste Möglichkeit mich weiterzuentwickeln“, lautete seine Begründung. Trainer Hartmut Mayerhoffer freut sich auf die weitere Zusammenarbeit mit seinem Schlüsselspieler: „Das ist ein sehr guter Tag für Frisch Auf. Basti hat eine enorme Entwicklung genommen und ist trotz seines jungen Alters bei uns bereits zu einem absoluten Leistungsträger geworden. Ein unglaublich kompletter Spieler, der im Angriff und Abwehr aus unserem Spiel nicht wegzudenken ist.“ Der Sportliche Leiter Christian Schöne blickte nach vorne und ergänzte: „Die Vertragsverlängerung ist für unsere Zukunftsplanung absolut zentral. Sie ist ein tolles Signal, Basti ist eine Identifikationsfigur, auch unsere Jugendspieler blicken zu ihm auf.“

Teamviewer als Schlüssel

Einen wesentlichen Teil zum Gelingen dieser Vertragsverlängerung beigetragen hat der Frisch-Auf-Hauptsponsor Teamviewer, der Heymann im Rahmen einer Spielerpatenschaft künftig als Werbebotschafter einsetzen wird. Zunächst aber steht das Schlagerspiel gegen Spitzenreiter Flensburg im Fokus. Ob Heymann am Ball sein kann, ist noch nicht zu 100 Prozent sicher. Seine am Sonntag bei der Nationalmannschaft erlittene Adduktorenverletzung hat sich am Montag aber nicht als ganz so schlimm herausgestellt, so dass Trainer Mayerhoffer mit einem Einsatz rechnet.

Unsere Empfehlung für Sie