5 Rezepte und Tipps Handcreme selber machen

Von Katrin Klingschat  

Sie haben trockene Hände? Ob von kalten Temperaturen, durch die Arbeit oder häufiges Händewaschen: Eincremen hilft. Wir verraten, wie Sie Handcreme selber machen können – ganz einfach mit natürlichen Zutaten wie Honig, Öl und Bienenwachs.

Reichhaltige Handcreme selber machen - So gehts! Foto: FotoDuets/Shutterstock
Reichhaltige Handcreme selber machen - So geht's! Foto: FotoDuets/Shutterstock

Selbstgemachte Handcreme aufbewahren

Zur Aufbewahrung der DIY-Handlotion eignen sich besonders gut Gefäße mit Schraubverschluss. Verwenden Sie beispielsweise die leeren Gläser von Marmeladen oder Babybrei. Mittlerweile gibt es leere Schraubgefäße aber auch in der Drogerie oder online zu kaufen.

Spülen Sie die Gefäße gründlich mit heißem Wasser aus, bevor Sie die selbstgemachte Creme einfüllen. Das verhindert, dass die Handcreme durch andere Substanzen verunreinigt wird oder fremde Gerüche annimmt. Trocknen Sie das Gefäß vollständig ab, bevor Sie die Creme hineingeben. Wer auf Nummer Sicher gehen möchte, kann das Gefäß vor der Benutzung mit klarem Alkohol reinigen.

4 Handcreme-Rezepte und eine Geschenkidee

Bevor Sie mit der Herstellung von eigener Handcreme beginnen, vorab noch ein paar Tipps:

  • Selbstgemachte Handcreme hält sich meistens mehrere Wochen, vor allem, wenn Sie sie kühl lagern. Dennoch ist sie nicht so lange haltbar wie Handcreme, die Sie im Handel kaufen können. Daher sollten Sie die DIY-Handcreme immer nur in kleinen Mengen (wie hier angegeben) herstellen. Da die Herstellung sehr einfach und schnell geht, können Sie bei Bedarf einfach nachproduzieren.
  • Ätherische Öle verleihen der selbstgemachten Handcreme einen angenehmen Duft, sie sind für die pflegende Wirkung aber nicht unbedingt notwendig. Wählen Sie einen Duft, der Ihnen gefällt. Beliebt sind zum Beispiel Vanille, Lavendel, Orange oder Zitrone.
  • Verwenden Sie zum Vermischen der Zutaten einen Schneebesen. So erhalten Sie schnell und einfach eine homogene, geschmeidige Masse.
  • Alle Zutaten erhalten Sie in der Drogerie, im Supermarkt oder online.

Extra-Tipp: In unseren Rezepten finden Sie „pflegendes Öl“ als Zutat. Als pflegendes Öl können Sie beispielsweise Olivenöl, Mandelöl, Traubenkernöl oder Jojobaöl verwenden. Sie können auch verschiedene Öle kombinieren.

Rezept 1: Basic-Handcreme selber machen (vegan!)

Zutaten:

  • 35g Kokosöl
  • 25g Kakaobutter
  • 15ml pflegendes Öl
  • 20g Sheabutter
  • 5 Tropfen ätherisches Öl

Anleitung:

  • Kokosöl, Kakaobutter und pflegendes Öl im Wasserbad erhitzen und vermischen.
  • Masse vom Herd nehmen und Sheabutter einrühren.
  • Zum Schluss geben Sie ein paar Tropfen ätherisches Öl nach Belieben hinzu.
  • Füllen Sie die Handcreme in ein steriles Schraubglas und lassen Sie die Mischung abkühlen.

Rezept 2: Selbstgemachte Handcreme mit Bienenwachs

Zutaten:

  • 20g Kakaobutter
  • 15g Bienenwachs
  • 40g Sheabutter
  • 2 EL pflegendes Öl
  • 5 Tropfen ätherisches Öl

Anleitung:

  • Kakaobutter, Bienenwachs und pflegendes Öl in einem Wasserbad erwärmen.
  • Wenn alles geschmolzen ist, nehmen Sie die Masse vom Topf und rühren Sie Sheabutter ein.
  • Geben Sie das ätherische Öl hinzu und rühren Sie es unter.
  • Füllen Sie die Masse in ein steriles Schraubglas und lassen Sie sie auskühlen.

Tipp: Eine vegane Alternative zum Bienenwachs ist Carnaubawachs aus den Blättern der brasilianischen Carnauba-Palme. Davon benötigen Sie allerdings eine geringere Menge: Statt 15g Bienenwachs verwenden Sie 6g Carnaubawachs. Beachten Sie außerdem, dass Carnaubawachs langsamer bzw. erst bei höherer Temperatur schmilzt als Bienenwachs.

Rezept 3: Honig-Handcreme selber machen

Zutaten:

  • 30g Sheabutter
  • 60g pflegendes Öl
  • 2 TL Honig
  • 10 Tropfen ätherisches Öl

Anleitung:

  • Sheabutter und pflegendes Öl in einem Wasserbad erhitzen und vermischen.
  • Honig hinzugeben und unterrühren.
  • Die Mischung aus dem Wasserbad nehmen und das ätherische Öl hinzugeben.
  • Creme in ein Schraubglas füllen und abkühlen lassen.

Rezept 4: Handcreme-Pralinen selber machen und verschenken

Zutaten für etwa 20 Handcreme-Pralinen:

  • 20g Bienenwachs
  • 30g Kakaobutter
  • 35g pflegendes Öl
  • 55g Sheabutter
  • 10 Tropfen ätherisches Öl

Sie benötigen außerdem Pralinenförmchen (zum Beispiel aus Silikon).

Anleitung:

  • Erwärmen Sie Bienenwachs, Kakaobutter und Öl langsam im Wasserbad.
  • Wenn alles geschmolzen ist, geben Sie die Sheabutter hinzu, bis alles gleichmäßig temperiert ist.
  • Fügen Sie nun einige Tropfen ätherisches Öl Ihrer Wahl hinzu (zum Beispiel Vanille, Orange oder Lavendel).
  • Füllen Sie die Mischung möglichst schnell in die Pralinenförmchen.
  • Lassen Sie die Handcreme-Pralinen nun 2 bis 3 Stunden im Kühlschrank abkühlen, bevor Sie die einzelnen kleinen Stücke herauslösen.

Diese selbstgemachte Handcreme eignet sich auch wunderbar zum Verschenken.

Auch interessant: Honig & Co - 6 Hausmittel gegen spröde Lippen

Hände richtig eincremen: So wird die Haut nachhaltig gepflegt

Selbstgemachte Handcremes enthalten in der Regel kein Wasser. Das hat den Vorteil, dass Sie bei der Herstellung keine Emulgatoren benötigen, um Wasser und Öl zu verbinden. Dadurch wird die selbstgemachte Creme allerdings relativ fest. Damit sie dennoch gut in die Haut einzieht, ist die Kombination mit Wasser aber notwendig. Das geht ganz unkompliziert: Cremen Sie Ihre Hände ein, wenn diese feucht sind, zum Beispiel direkt nach dem Händewaschen.

Vor allem in der kalten Jahreszeit lohnt es sich, die Hände mehrmals am Tag einzucremen. Das gilt vor allem dann, wenn Sie sich häufig die Hände waschen, zum Beispiel während der Erkältungszeit. Bei sehr trockener Haut können Sie die selbstgemachte Handcreme am Abend sehr dick auftragen. Ziehen Sie zum Schlafen feine Baumwollhandschuhe aus der Drogerie an, damit die Creme besonders gut einzieht und Ihre Bettwäsche geschützt wird.

So cremen Sie Ihre Hände richtig ein:

  • Tragen Sie die Creme auf einem Handrücken auf und reiben Sie anschließend die Handrücken kreisend aneinander.
  • Verteilen Sie die Handcreme in den Fingerzwischenräumen.
  • Cremen Sie Nagelbett, Fingerkuppen und Handgelenk gründlich ein.
  • Umschließen Sie die Daumen mit der jeweils anderen Handfläche und verteilen Sie die Creme so mit kreisenden Bewegungen.
  • Verreiben Sie die restliche Creme in den Handflächen.

Lesen Sie auch: Hände richtig waschen - Anleitung und Tipps der WHO

Unsere Empfehlung für Sie