Cambridges Ton in Ton: Herzogin Kate bezieht ihre Familie in ihr Stil-Gesamtkonzept mit ein. Denn auch modisch soll alles harmonisch aussehen.

Digital Unit : Theresa Schäfer (the)

London - Herzogin Kate und ihre Stylistin Natasha Archer überlassen modisch wenig dem Zufall. Generalstabsmäßig geplant wird jedes Outfit, wenn die Herzogin von Cambridge einen öffentlichen Auftritt absolviert.

Ganz subtil bezieht die Mutter von drei Kindern auch ihre Familie in das modische Gesamtkonzept mit ein. Wenn Herzogin Kate und Prinz William mit ihren drei Kindern George, Charlotte und Louis öffentlich auftreten (was selten genug vorkommt, denn die Cambridges halten ihren Nachwuchs weitgehend aus der Öffentlichkeit fern), sieht auch modisch alles harmonisch aus.

Meist bleiben alle Outfits in einer Farbfamilie – da nimmt zum Beispiel Williams Krawatte den Farbton von Georges Hose wieder auf. Niemals würden sich die Kleider von Kate und Prinzessin Charlotte farblich „beißen“. Der Gesamteindruck ist wichtig.

Meist verströmen Georges, Charlottes und Louis’ Outfits einen charmanten Retro-Charme: Kurze Hosen, Kniestrümpfe, Bubikragen – die Cambridge-Kinder sehen immer ein bisschen so aus, als wären sie gerade aus dem England der 1950er Jahre in die Jetztzeit gebeamt worden. Was uns das sagen soll? Herzogin Kate und Prinz William legen Wert auf Traditionen. Schließlich werden sie irgendwann auf dem britischen Thron sitzen.

In unserer Bildergalerie haben wir 18 bezaubernde „Mini Me“-Momente der Cambridges gesammelt!