Kramp-Karrenbauer ist Mitglied im Zentralkomitee der deutschen Katholiken

In vielen Bistümern hätten Frauen bereits wichtige Leitungsfunktionen. Wenn das nicht zunehme, müsse man andere Wege gehen. „Ich könnte mir durchaus eine Frauenquote in der katholischen Kirche vorstellen.“ Denn Frauen bestimmten die tägliche Arbeit in der Kirche. Das müsse sich auch in Ämtern widerspiegeln, sagte Kramp-Karrenbauer, die auch Mitglied im Zentralkomitee der deutschen Katholiken ist, der Laienorganisation der Kirche. Der Katholikentag beginnt an diesem Mittwoch in Münster.