Korruptionsprozess gegen Wulff Personenschützer bezeichnet Wulff und Groenewold als gute Freunde

Von SIR/dpa 

Nach Zeugenaussagen eines Personenschützers im Korruptionsprozess gegen Christian Wulff sind er ehemalige Bundespräsident und der mitangeklagte Filmproduzent Groenewold gute Freunde.

Ex-Bundespräsident Christian Wulff (Mitte) mit seinem Anwalt Michael Nagel (links) im Landgericht in Hannover (Niedersachsen). Im Hintergrund läuft der Mitangeklagte David Groenewold vorbei. Foto: dpa
Ex-Bundespräsident Christian Wulff (Mitte) mit seinem Anwalt Michael Nagel (links) im Landgericht in Hannover (Niedersachsen). Im Hintergrund läuft der Mitangeklagte David Groenewold vorbei. Foto: dpa

Nach Zeugenaussagen eines Personenschützers im Korruptionsprozess gegen Christian Wulff sind er ehemalige Bundespräsident und der mitangeklagte Filmproduzent Groenewold gute Freunde.

Hannover - Im Korruptionsprozess gegen Christian Wulff hat ein Personenschützer das Verhältnis zwischen dem Ex-Bundespräsidenten und David Groenewold als gute Freundschaft dargestellt. „Groenewold würde ich dazu zählen“, sagte der 34-Jährige am Mittwoch im Landgericht Hannover auf die Frage nach Wulffs Freundeskreis. Auch seine Kollegen hätten den mitangeklagten Filmproduzenten als einen guten Freund Wulffs bezeichnet.

Die Verteidigung Groenewolds hatte argumentiert, dass dieser einen Teil der Hotelkosten rund um das Oktoberfestwochenende 2008 aus Freundschaft und nicht in der Hoffnung auf eine Gegenleistung gezahlt habe. Wulff wird Vorteilsannahme in seinem Amt als niedersächsischer Ministerpräsident vorgeworfen.