Korruptionsvorwürfe gegen DFB Ein mutmaßlicher Skandal und die Folgen

Von red/dpa 

War das Sommermärchen erkauft? Floss für den Zuschlag der Fußball-WM 2006 in Deutschland Geld aus einer schwarzen Kasse des Bewerbungskomitees? Und welche Folgen würde das haben? Eine Fragen- und Antwortenstück.

Die Vorwürfe der Korruption nennt der DFB „haltlos“. Foto: dpa
Die Vorwürfe der Korruption nennt der DFB „haltlos“. Foto: dpa

Berlin - Fifa-Chef Joseph Blatter hatte 2012 bereits Andeutungen gemacht, dass es bei der Vergabe für die WM 2006 in Deutschland Unregelmäßigkeiten gegeben haben soll. Nun sorgt ein „Spiegel“-Bericht über eine schwarze Kasse für neuen Wirbel. Sollten sich die Vorwürfe bestätigen, könnte dies weitreichende Folgen vor allem für DFB-Präsident Wolfgang Niersbach haben. Doch der DFB nennt die Anschuldigungen „haltlos“.




Unsere Empfehlung für Sie