Küchenbrand in Sillenbuch Stichflamme löst Brand aus – Bewohner bei Löschversuch verletzt

Die Feuerwehr rückte am Montagabend nach Sillenbuch aus. Foto: 7aktuell.de/David M. Skiba 4 Bilder
Die Feuerwehr rückte am Montagabend nach Sillenbuch aus. Foto: 7aktuell.de/David M. Skiba

Der 38-jährige Bewohner einer Wohnung in Sillenbuch ist am Montagabend bei einem Küchenbrand verletzt worden. Er hatte versucht, die Flammen selbst zu löschen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart-Sillenbuch - Ein 38 Jahre alter Mann ist am Montagabend bei einem Küchenbrand in seiner Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Bernsteinstraße in Sillenbuch verletzt worden.

Wie die Polizei berichtet, erhitzte der 38-Jährige kurz vor 19.30 Uhr Öl in einem Kochtopf, als es offenbar zu einer Stichflamme kam, wodurch die Küche in Brand geriet. Als der Mann versuchte, die Flammen zu löschen, zog er sich Verletzungen zu. Passanten alarmierten die Feuerwehr, die den Brand gegen 20 Uhr gelöscht hatte.

Rettungskräfte brachten den verletzten Bewohner in ein Krankenhaus. In der Küche entstand ersten Schätzungen zufolge ein Schaden von circa 20.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur genaueren Brandursache aufgenommen.




Unsere Empfehlung für Sie