Anzeige

Lesestoff Eine beerige Cuvée

Von  

Die Cuvée B trifft den Geschmack vieler Leute – wenn ihnen auch der Preis schmeckt, sagt die StZ-Weinkolumnistin Kathrin Haasis.

 Foto: Leserfotograf remstal-knipser
Foto: Leserfotograf remstal-knipser

Stuttgart - Vom Lebensmittelhandel hatte er genug: ­Ende der 1970er Jahre soll Hartwig Bronner geschworen haben, künftig nur noch mit Waren zu handeln, die nicht verderben. 1982 eröffnete er in Ludwigsburg eine Weinhandlung. Für den Verkauf seines neuen Produkts hatte er offensichtlich ein Händchen, denn Hartwig Bronner stieg schnell zum umsatzstärksten Weinhändler in Baden-Württemberg auf. Er traute sich viel, auch in der Werbung. Anfang der 1990er Jahre machte er sich in Anzeigen über die Champagnerhersteller lustig, so dass ihn der Konzern Moët Hennessy-Louis Vuitton verklagte. „Die Moët-Anwälte gehen davon aus, dass in Reutlingen, wo Bronner eine Filiale betreibt, vermeintlich die meisten Millionäre Deutschlands ihre Villen haben – und nun keinen Champagner mehr trinken“, stand darüber sogar im „Spiegel“. Im Jahr 2000 wurde seine Tochter ­Nicole Porsch Chefin. Statt mit frechen Sprüchen wirbt die blonde Frau nun mit ihrem Gesicht.

Aufs 30-Jahr-Jubiläum stößt die Familie vermutlich mit ihrem speziellen Bronner-Wein aus dem ­Hause Aldinger an. In der Cuvée B mischelt der beste Winzer in Württemberg seit zehn Jahren für den Weinhandel einen fruchtigen, gehaltvollen Tropfen, der sicher nicht schnell verderblich ist. Viel Cassis steckt in der sanften Mischung sowie ein paar Tannine. Die Cuvée B trifft den Geschmack vieler Leute – wenn ihnen auch der Preis schmeckt.

Das Urteil der StZ-Weinrunde:

Holger Gayer „Im Sport gibt es ja Unentschieden auf unterschiedlichen Niveaus: ein 0:0 ist eher fad, ein 4:4 kann toll gewesen sein. Dieser Wein ist ein Unentschieden auf recht hohem Niveau: Die Trauben neutralisieren sich zu einer runden Sache.“

Harald Beck „Ein netter, runder und ziemlich beeriger Tropfen, der mir fast etwas zu einschmeichelnd daherkommt. Macht sich bestimmt nicht schlecht im Weinhandlungsregal, aber bei Aldinger findet man auch Weine mit mehr eigenem Charakter.“

Cuvée B, 14,95 Euro, Weingut Aldinger nur bei Weinhandlung Bronner, Ludwigsburg und Stuttgart, 0 71 41/92 75 91, www.bronner.de