Mobiler Escape Room Bundespolizei veranstaltet Escape Games in Stuttgart

Von  

Am Samstag gastiert der erste mobile Escape Room der Bundespolizei in Stuttgart. Die Aktion diene der Nachwuchsgewinnung und soll einen Einblick in den Arbeitsalltag der Polizisten ermöglichen.

In Stuttgart gastiert am Wochenende ein mobiler Escape Room der Bundespolizei. (Symbolbild) Foto: Shutterstock/Michal Durinik
In Stuttgart gastiert am Wochenende ein mobiler Escape Room der Bundespolizei. (Symbolbild) Foto: Shutterstock/Michal Durinik

Stuttgart - So genannte Live Escape Games sind in den vergangenen Jahren zu beliebten Adventure-Spielen avanciert, bei denen Menschen in einer vorgegebenen Zeit in einem realen Raum Aufgaben oder Rätsel lösen müssen, um das Spiel zu meistern. Nun ist auch die Bundespolizei auf diesen Zug aufgesprungen und bietet Interessierten eine Roadshow, die in den sechs größten Städten Deutschlands Halt macht. Am Samstag gastiert nun der erste mobile Escape Room der Bundespolizei in Stuttgart.

Wie die Bundespolizei in einer Pressemitteilung berichtet, dient die Aktion der Nachwuchsgewinnung und soll einen Einblick in den Arbeitsalltag der Polizisten ermöglichen. Der mobile Escape Room ist am Pariser Platz aufgebaut und von 10 bis 18 Uhr geöffnet, teilnehmen dürfen alle Interessierte.

Der zu lösende Fall hört sich schon mal spannend an. Die Bundespolizei schreibt: „Ein Fahrgast bekommt im Zug das Telefonat eines anderen Passagiers mit. Das was er hört, ist äußerst beunruhigend. Es gelingt dem Fahrgast, den Verdächtigen von hinten zu fotografieren. Als der Zug den nächsten Bahnhof erreicht, meldet er sich augenblicklich bei der Bundespolizei. Gelingt es den Teilnehmern den Verdächtigen zu identifizieren und die Tat zu verhindern?“

Einstellungsberater und Bundespolizisten sind vor Ort

Um den Fall zu lösen, sind Kombinationsfähigkeit, ein richtiger Riecher und ein kühler Kopf gefordert. Diese Eigenschaften sollte ein Bewerber bei der Bundespolizei in jedem Fall mitbringen. Mit dem Escape Room können sich potenzielle Bewerber spielerisch mit der Arbeit vertraut machen.

Außerdem wird es Rätselboxen geben, an denen die Teilnehmer Aufgaben lösen müssen, die auf Grundlage der verschiedenen Aufgabenbereiche der Bundespolizei konzipiert wurden.

Zusätzlich zu den Spielen haben die Besucher die Möglichkeit, mit Einstellungsberatern der Bundespolizei ins Gespräch zu kommen und mehr über die Karrierechancen zu erfahren, Bundespolizisten berichten aus ihrem Arbeitsalltag. Am Präventionsstand gibt es Informationen zu den Präventionsthemen der Bundespolizei, unter anderem „Vorsicht Taschendiebstahl“, Gewaltprävention und „Sicher auf Bahnanlagen“.

Bis zum Jahresende wird die Escape-Room-Roadshow der Bundespolizei an weiteren Stationen in Deutschland Halt machen. Weitere Informationen gibt es unter www.komm-zur-bundespolizei.de und auf www.bundespolizei.de.

Sonderthemen