Mönsheim Bäckerei-Keller steht in Flammen

Von kle 

Die Feuerwehr ist mit 45 Helfern vor Ort. Der Schaden liegt wohl bei 50 000 Euro.

Symbolbild. Foto: dpa
Symbolbild. Foto: dpa

Mönsheim - In den Kellerräumen einer Bäckerei in der Leonberger Straße in Mönsheim ist am Dienstagvormittag ein Feuer ausgebrochen. Durch den Brand, den Rauch und das Löschwasser entstand ein Schaden von geschätzt 50 000 Euro. Die Wohnungen über der Bäckerei bleiben der Polizei zufolge aber bewohnbar. Die Beamten gehen von einem technischen Defekt aus, die genaue Ursache wird aber noch untersucht.

Die Belegschaft der Bäckerei bemerkte den Rauch aus dem Kellergeschoss gegen 11 Uhr. Einem Mitarbeiter, der nachsehen wollte, schlugen beim Nachsehen bereits die Flammen entgegen. Die Feuerwehr rückte daraufhin mit mehr als 40 Einsatzkräften aus, darunter Helfer aus Mönsheim, Wimsheim, Wurmberg, Heimsheim und eine Führungsunterstützungseinheit für das Heckengäu.

Beim Eintreffen der Feuerwehr war nicht nur der Keller, sondern auch der Bäckereiladen im Erdgeschoss bereits völlig verqualmt. Der Löscheinsatz selbst dauerte nicht lange, „das waren vielleicht zehn Minuten“, erklärt der Einsatzleiter Oliver Pfrommer, Feuerwehrkommandant in Mönsheim. „Allerdings mussten wir dafür überhaupt erst einmal den Brandherd finden. Der Keller war völlig verraucht, und die Sicht war gleich Null.“ Kellerbrände seien deswegen immer kompliziert, weil man es grundsätzlich mit starker Rauchentwicklung zu tun habe, dazu mit kleinen, engen Räumen, wo der Hitzestau ist sehr hoch ist.

Nach dem Löschen mussten die Brandbekämpfer noch bis in die frühen Abendstunden vor Ort bleiben, um unter anderem den Rauch abziehen zu lassen und die Kellerräume für die Untersuchungen der Polizei freizuräumen. Eine nächtliche Brandwache wie am Samstag bei Porsche in Weissach war aber nicht vonnöten.




Veranstaltungen