Mord in Neuhausen Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Von red/pj 

Bei den Ermittlungen im Mordfall an einer 84-Jährigen aus Neuhausen hat die Polizei offenbar einen ersten Erfolg erzielt. Ein 30-Jähriger wurde festgenommen.

Am 3. September wurde die tote Frau in ihrer Wohnung gefunden. Foto: SDMG
Am 3. September wurde die tote Frau in ihrer Wohnung gefunden. Foto: SDMG

Neuhausen auf den Fildern - Im Mordfall an einer 84-jährigen Senioren aus Neuhausen hat die Polizei am Freitag einen Tatverdächtigen festgenommen. Dabei handelt es sich um einen 30-jährigen Mann aus dem Kreis Esslingen.

Nach Angaben der Polizei wurden DNA-Spuren am Tatort gesichert, die sich zweifelsfrei dem bereits polizeibekannten 30-Jährigen zuordnen lassen. Er soll erfolglos versucht haben, mit der Scheckkarte der 84-Jährigen an einem Automaten in Filderstadt Geld abzuheben.

Verdächtiger bestreitet Tötung

Der Verdächtige gab zu, für den Abhebeversuch verantwortlich zu sein. Die Tötung der Seniorin und den Raub der Karte will bestreitet der Verdächtige allerdings. Der Mann wurde am Samstag einem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete Untersuchungshaft gegen den 30-Jährigen an.

Der 30-Jährige soll sich in einer angespannten finanziellen Situation befinden, heißt es. Seine DNA-Spuren waren aufgrund eines Diebstahls in der Vergangenheit in der Datenbank der Polizei.




Veranstaltungen