Mülltonnenbrände in Stammheim Polizei durchsucht Wohnung von mutmaßlichem Brandstifter

Von red/pol 

Seit Anfang des Jahren brennen immer wieder Mülltonnen in der Straße „Sieben Morgen“. Jetzt hat die Polizei einen Tatverdächtigen ermittelt und findet in dessen Wohnung umfangreiches Beweismaterial.

Die Polizei hat die Wohnung eines Tatverdächtigen durchsucht. (Symbolbild) Foto: Phillip Weingand / STZN
Die Polizei hat die Wohnung eines Tatverdächtigen durchsucht. (Symbolbild) Foto: Phillip Weingand / STZN

Stuttgart - Seit dem vergangenen Sommer treibt in Stammheim ein Brandstifter sein Unwesen. Mehrmals setzte ein bislang unbekannter Täter Mülltonnen in Brand – vor allem in der Straße „Sieben Morgen“. Am Freitag haben Polizeibeamte nun die Wohnung eines Tatverdächtigen durchsucht und umfangreiches Beweismaterial beschlagnahmt, wie Staatsanwaltschaft und Polizei mitteilen.

Ermittler prüfen Zusammenhang zu weiteren Bränden

Derzeit wird der 25-Jährige für den neuesten Mülltonnenbrand in der Straße verdächtigt. Anfang der Woche hatten in der Nacht wieder Müllcontainer in der Straße „Sieben Morgen“ gebrannt. Die Ermittler werten noch die Beweise aus und prüfen, ob ein ein Zusammenhang zu ähnlichen Bränden in Stammheim besteht. Der Tatverdächtige ist nach seiner vorläufigen Festnahme wieder auf freiem Fuß.




Unsere Empfehlung für Sie