Nach Verfolgungsjagd in Möhringen Polizei nimmt mutmaßliche Autodiebe fest

Die beiden Verdächtigen wurden vorläufig festgenommen. (Symbolbild) Foto: picture alliance / dpa/Franziska Kraufmann
Die beiden Verdächtigen wurden vorläufig festgenommen. (Symbolbild) Foto: picture alliance / dpa/Franziska Kraufmann

Zwei 17 und 19 Jahre alte Männer stehen im Verdacht, am vergangenen Wochenende einen Smart sowie einen Mercedes gestohlen und sich danach zwei Mal eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert zu haben. Beim ersten Mal gelang ihnen noch die Flucht.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart-Möhringen - Nachdem sich in der Nacht zum Montag zwei zunächst unbekannte Autofahrer in einem Smart und einem Mercedes CLK in Stuttgart-Möhringen eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert hatten (wir berichteten), entdeckten Polizisten am Montag den Mercedes auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in Möhringen. Im Fahrzeug saßen zwei 17 und 19 Jahre alte Männer, die nun im Verdacht stehen, die Autos gestohlen zu haben.

Wie die Beamten berichten, hatte ein Zeuge den gestohlenen Mercedes der Polizei gemeldet. Als die Polizisten das Fahrzeug gegen 13.10 Uhr auf dem Parkplatz in der Tangegartstraße unter die Lupe nahmen, saßen die beiden jungen Männer darin. Nachdem der 17-jährige Fahrer die Polizeibeamten erkannt hatte, gab er sofort Gas und flüchtete in die Widmaierstraße. Dort krachte der Mercedes gegen ein geparktes Auto und die Verdächtigen flüchteten zu Fuß.

17-Jähriger offenbar unter Drogeneinfluss

Nach kurzer Verfolgung nahmen die Beamten die beiden Männer vorläufig fest. Dabei stellten die Polizisten fest, dass der 17-Jährige offenbar unter Drogeneinfluss stand und zudem wohl keinen Führerschein besitzt. Er musste eine Blutprobe abgeben, dann wurden er und sein Begleiter wieder auf freien Fuß gesetzt. Ermittlungen ergaben, dass der Mercedes in der Nacht zum Montag im Däumlingweg gestohlen worden war. Ob es sich bei dem 19-jährigen Tatverdächtigen um den Fahrer des Smart Forfour handelt, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen.

Durch den Unfall entstand an den Fahrzeugen ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 0711/8990-3400 zu melden.

Unsere Empfehlung für Sie