Nachbarschaftsstreit in Bad Überkingen Weihnachtsbeleuchtung zu hell – Polizei rückt an

Von  

Sachen gibt’s. In Bad Überkingen bringt ein Mann seine Weihnachtsbeleuchtung an seinem Haus an, seinem Nachbarn ist das alles viel zu hell. Also wird die Polizei gerufen.

Wegen einer Weihnachtsbeleuchtung ist die Polizei in Bad Überkingen ausgerückt. (Symbolbild) Foto: Shutterstock/Orwald
Wegen einer Weihnachtsbeleuchtung ist die Polizei in Bad Überkingen ausgerückt. (Symbolbild) Foto: Shutterstock/Orwald

Bad Überkingen - Eine Weihnachtsbeleuchtung hat in Bad Überkingen im Kreis Göppingen für einen Nachbarschaftsstreit gesorgt, zu dem letzen Endes die Polizei gerufen wurde.

„Ja ist denn heut scho Weihnachten?“, so oder so ähnlich dachte wohl ein 78-Jähriger in der Felsenstraße, als er zu seinem Nachbarn hinüberschaute. Denn dieser, ein 73 Jahre alter Mann, hatte an seinem Haus die Weihnachtsbeleuchtung angebracht. So weit, so gut. Doch dem 78-Jährigen war die Beleuchtung laut Polizei entschieden zu hell, sodass es zu einem Streit zwischen den beiden Nachbarn kam. Dieser gipfelte darin, dass die Polizei hinzugezogen wurde, um zu schlichten.

Doch das funktionierte auch nicht wirklich: Die Beamten konnten vor Ort keine Abhilfe schaffen. Die beiden Streithähne wurden auf den zivilen Rechtsweg verwiesen und die Weihnachtsbeleuchtung des 73-Jährigen darf vorerst weiterleuchten.