Nachgekocht aus „Sherlock Holmes“ Sheperd’s Pie aus dem Wirtshaus „Kampfhahn“

Was für ein gutes, vegetarisches Essen, das sich auch gut zum Vorkochen eignet. Wie das Rezept funktioniert, sehen Sie in unserer Bildergalerie. Foto: nja 14 Bilder
Was für ein gutes, vegetarisches Essen, das sich auch gut zum Vorkochen eignet. Wie das Rezept funktioniert, sehen Sie in unserer Bildergalerie. Foto: nja

Obwohl es im Internet überall gratis Rezepte gibt, sind Kochbücher nach wie vor sehr beliebt. Ob sie aber wirklich etwas taugen, merkt man erst, wenn man daraus kocht. Heute im Test: Sheperd’s Pie aus dem Wirtshaus „Kampfhahn“.

Leben: Anja Wasserbäch (nja)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Was für ein großartiges Kochbuch! Silke Martin hat die Romane und Kurzgeschichten von Sir Arthur Conan Dolye gelesen und die Rezepte zum Frühstück, Lunch, Tea Time und Dinner nachgekocht und gebacken, die der Gourmet Sherlock zu sich nahm. In „Sherlock Holmes – Das Kochbuch“ (Hölker Verlag) geht es originär zu, die Gerichte werden zeitgemäß interpretiert. Wie bei diesem Rezept des Sheperd’s Pie, der vegetarisch variiert wird. In „Die Entführung aus der Klosterschule“ reisen Holmes und Watson nach Nordengland, um den entführten Sohn des Herzogs von Holdernesse auszuspüren. Sie logieren im Wirtshaus „Kampfhahn“.

Zutaten Für die Kartoffelkruste:

800 g Kartoffeln

Maldon Sea Salt

110 g Butter

100 ml Milch

2 EL Sahne

weißer Pfeffer, Muskatnuss, 50 g Parmesan gerieben

Für die Füllung:

2 Zwiebeln

2 Knoblauchzehen250 g Champignons

4 Möhren

½ Bund Petersilie

2 EL Butter

1 EL Tomatenmark

330 g rote Linsen

500 ml Gemüsefond

Maldon Sea Salt

frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Paprikapulver, edelsüß und rosenscharf

Zubereitung

Für die Kartoffelkruste die Kartoffeln schälen, klein schneiden und in Salzwasser ca. 20 Min. gar kochen. Abgießen und etwas ausdampfen lassen. Anschließend Butter, Milch und Sahne zufügen und mit einem Kartoffelstampfer zu einem cremigen Brei zerdrücken. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Für die Füllung Zwiebeln und Knoblauch schälen und würfeln. Die Champignons putzen und in dünne Scheiben schneiden. Die Möhren schälen und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Die Petersilie abbrausen, trocken tupfen, die Blättchen abzupfen und grob hacken. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Kichererbsen nach bengalischer Art

Eine Pfanne erhitzen und die Butter darin zerlassen. Die Zwiebeln darin glasig dünsten. Knoblauch und Möhren in die Pfanne geben und mitbraten. Das Tomatenmark zugeben und etwas karamellisieren, dann die Linsen zufügen, mit Gemüsefond ablöschen und bei niedriger Temperatur köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist (rote Linsen benötigen keine lange Garzeit, da sie bereits geschält sind, bitte die Packungsanweisung beachten). Kurz vor dem Ende der Garzeit Champignons und Petersilie zufügen. Mit Salz und Paprikapulver abschmecken.

Die Gemüsemischung in die Form geben. Die Kartoffelmasse auf dem Gemüse verteilen. Den Parmesan darüberstreuen und den Sheperd’s Pie ca. 20 Minuten goldbraun überbacken.




Unsere Empfehlung für Sie