Neueröffnungen in Stuttgart Vintage-Mode, Streetfood und italienische Klassiker

Am 1. Oktober öffnet in der City eine weitere Location. An der Flanke zum Rathaus kann das Malo drinnen bis zu 150 Gäste in seiner Pflanzenwelt empfangen. Foto: Lichtgut/Leif Piechowski 5 Bilder
Am 1. Oktober öffnet in der City eine weitere Location. An der Flanke zum Rathaus kann das Malo drinnen bis zu 150 Gäste in seiner Pflanzenwelt empfangen. Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

So viele Neueröffnungen: Auch im Oktober gingen neue Läden in Stuttgart an den Start. Von Second-Hand-Mode über Dschungel-Restaurants bis zu Keramik- und Blumen-Konzepten - wir haben den Überblick für euch.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Alles neu macht der Oktober: Ob italienische Köstlichkeiten aus dem Parmesanlaib, Keramik und Blumen im Stuttgarter Westen, Second-Hand-Mode oder orientalische Genüsse - in Stuttgart gingen auch im Herbst wieder einige neue Spots an den Start. Wir haben den Überblick für euch:

Open Studio

Gleich drei kreative Stuttgarterinnen öffnen seit Oktober in der Hasenbergstraße 103/1 ihre Studiotüren: Wunderschöne Keramik gibt es von Julia Knobloch mit Lilli Ceramics und Christiane Hawlik und ihrem Label Manjula Keramik, während Luzie Marquardt mit ihren kreativen Blumenkonzepten von Florida Petal auftrumpft.

Im Atelier-Studio im Stuttgarter Westen werden bei Sonneschein die Türen geöffnet - das nächste Event findet am 27. November statt.

L'Inizio

Das L'Inizio in Stuttgart-Plieningen hat zwei neue Pächter, die ihren Parmesan-Trüffel-Klassiker vom Marienplatz gleich mit eingepackt haben. Frische Pasta, Pizza mit Fior di Latte, Carpaccio, gefüllte Agnolotti und Oktopus - die Speisekarte beinhaltet sowohl Klassiker als auch saisonale Überraschungen und ein abwechslungsreiches Mittagsmenü. Mehr Infos zum neuen Spot findet ihr hier >>>

Auch interessant: Diese Lunch-Spots gibt es in Stuttgart-West

Maison Báhn Mí

Seit 24. Oktober gibt es am Stuttgarter Charlottenplatz einen vietnamesischen Gastro-Neuzugang: Im Maison Báhn Mí gibt es frisch zubereitete Bánh Mì und hausgemachte Drinks.

Kessler

Die älteste Sektkellerei Deutschlands hat seit Oktober einen neuen Flagship-Stores in der Calwer Straße 58 in Stuttgart. Das Esslinger Unternehmen will dort ein neues Konzept umsetzen: Weder Bar, noch Lokal, sondern „eine Repräsentanz für Kessler-Sekt und ein Treffpunkt zum Aperitif“, erklärt Christopher Baur, geschäftsführender Gesellschafter von Kessler Sekt. Mehr Infos findet ihr hier >>>

Strike

Neu, beziehungsweise alt geht es im Milaneo zu: Dort hat Ende September der Second-Hand-Laden Strike eröffnet. Geboten werden preiswerte Vintage-Pieces und viele Marken.

Bon'ame

Pide, Köfte, Meze, Makarna und andere frische Köstlichkeiten stehen auf der Karte von Bona’me, dessen Expansion nun weitergeht: Anfang Oktober eröffnen die vier Geschwister Hüseyin, Munise, Yasemin und Ceyhun Dogan in Stuttgart das siebte Haus ihrer Kette – nämlich an der Schlossstraße 70 im Stuttgarter Westen, wo der Vorgänger Vapiano schließen musste. Hier gibt's mehr Infos >>>

Beets & Roots

Seit Anfang Oktober hat die Berliner Kette "Beets & Roots" einen Standort in Stuttgart. In der Schloßstraße 106 im Stuttgarter Westen gibt es nun gesunde und frische Bowls, Salate, Wraps zur Abholung und Lieferung.

Malo

Grüne Samtsofas, jede Menge Pflanzen und regionale Speisen: Anfang Oktober hat nach langen Umbauarbeiten das Malo an der Flanke zum Stuttgarter Rathaus eröffnet. Geboten werden ein Mittagstisch, Dinner, sowie Snacks und Fingerfood wie Tacos und French Fries Chips. Eine ausführliche Gastro-Kritik und noch mehr Infos könnt ihr hier nachlesen >>>




Unsere Empfehlung für Sie