Das Ringen um die Umgestaltung der Osterbronnstraße in Stuttgart-Dürrlewang nimmt unschöne Züge an. Betroffen ist vor allem die Bäckerei Bausch. Die Interessengemeinschaft reagiert mit einem Gegenschreiben auf einen anonymen Boykottaufruf.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Dürrlewang - In diesem Punkt sind sich alle einig: Der Autoverkehr auf der Osterbronnstraße soll verlangsamt und die Radinfrastruktur ausgebaut werden. Die Stadt hat dazu mehrere Varianten ausgearbeitet. Je nach Entwurf fallen einige, viele oder sogar alle Parkplätze weg. Zudem ist ein Parkraummanagement geplant. Einzelhändler in Dürrlewang sorgen sich, dass sie damit Kunden verlieren. Darum hat Holger Bausch, Inhaber der gleichnamigen Bäckerei und Konditorei, zusammen mit anderen Ladenbesitzern und Bürgern eine eigene Variante ausgearbeitet. Statt einen separaten Radweg schlägt die Interessengemeinschaft einen breiteren Bürgersteig vor, den sich Fußgänger und Radfahrer teilen.