Pamela Anderson New York Marathon macht Pam fix und fertig

Sportlich, sportlich: Pamela Anderson beim New York Marathon. Foto: dpa 11 Bilder
Sportlich, sportlich: Pamela Anderson beim New York Marathon. Foto: dpa

42 Kilometer in fünf Stunden, 41 Minuten: Pamela Anderson ist ihren ersten New York Marathon gelaufen. Der Ex-Baywatch-Star quälte sich für den guten Zweck.

42 Kilometer in fünf Stunden, 41 Minuten: Pamela Anderson ist ihren ersten New York Marathon gelaufen. Der Ex-Baywatch-Star quälte sich für den guten Zweck.

New York/Berlin - Einen Eisbeutel auf dem rechten Knie, eine Fernbedienung in der linken Hand: Pamela Anderson erholt sich von ihrem ersten New York Marathon. Die US-Schauspielerin (46) postete in der Nacht zu Montag ein Foto auf Twitter, das sie völlig geschafft in einem Bett liegend zeigt. Dazu schrieb sie kurz und knapp: „Ouch!“.

Der Ex-„Baywatch“-Star - mit brandneuer Frisur - brauchte für die rund 42 Kilometer lange Laufstrecke am Sonntag nach Angaben des Veranstalters fünf Stunden und 41 Minuten. Ein anderes Foto auf Twitter zeigt sie mit Baseball-Kappe und Kopfhörern an der Seite ihres Bruders Gerry. Anderson unterstützte mit ihrer Teilnahme die Hilfsaktion ihres Kollegen Sean Penn für Notleidende in Haiti.

50.740 Läufer am Start

Der bekannteste Marathon der Welt verzeichnete am Sonntag eine Rekordbeteiligung. Insgesamt nahmen 50.740 Läufer die 42,195 Kilometer lange Strecke trotz der verschärften Sicherheitsvorkehrungen in „Big Apple“ in Angriff. An der Spitze war es zu einem kenianischen Doppelsieg gekommen. Geoffrey Mutai siegte in 2:08:24 Stunden bei den Männern, die Frauen-Konkurrenz entschied Priscah Jeptoo in 2:25:07 Stunden für sich. Sabrina Mockenhaupt von der LG Sieg überquerte die Ziellinie im Central Park nach 2:29:10 Stunden als Siebte.

Aufgrund der Bombenanschläge Mitte April beim Boston-Marathon waren die Sicherheitsvorkehrungen in New York enorm erhöht und das Budget auf eine Million Dollar verdoppelt worden. Mehrere tausend Polizisten und Sicherheitskräfte waren im Einsatz.

 

 




Unsere Empfehlung für Sie