Platzverweise in Esslingen Störenfriede müssen gehen

Häusliche Gewalt erleben zumeist Frauen, aber auch Männer sind unter den Opfern. Foto: dpa
Häusliche Gewalt erleben zumeist Frauen, aber auch Männer sind unter den Opfern. Foto: dpa

38 Mal mussten im vergangenen Jahr Täter die Wohnung verlassen, die häusliche Gewalt ausgeübt haben.

Esslingen - Die Polizei Esslingen verzeichnete im vergangenen Jahr 107 Einsätze wegen häuslicher Gewalt. Die Beamten, die für die Stadt Esslingen sowie für Altbach, Plochingen, Deizisau, Reichenbach, Baltmannsweiler und Aichwald zuständig sind, haben 38 Platzverweise für die Gewalttäter und Gewalttäterinnen ausgesprochen. In der Regel sind die Opfer von häuslicher Gewalt Frauen, es gibt aber auch Männer unter den Geschädigten. Die Polizei unterscheide in ihrer Statistik nicht zwischen dem Geschlechtern, sagt der Polizeipressesprecher Christian Wörner, aber eines sei klar: „Der Störenfried muss gehen.“ Geschädigte Frauen können sich in Esslingen an den Verein „Frauen helfen Frauen“ wenden, die Telefonnummer lautet 07 11/37 10 41, die E-Mail-Adresse ist frauenhaus@frauenhelfenfrauen-es.de.




Unsere Empfehlung für Sie