Plochingen Die Dichter-Titanen sind zurück

Von  

Große Männer brauchen große Denkmäler: Wolfgang Thiel hat Goethe und Schiller in Stahl geschmiedet.

Goethe  und Schiller beim Kopf- an Kopf-Rennen im Plochinger Bruckenwasen. Foto: Ines Rudel
Goethe und Schiller beim Kopf- an Kopf-Rennen im Plochinger Bruckenwasen. Foto: Ines Rudel

Plochingen - Gestatten – Friedrich Schiller (links oder vielleicht auch rechts) und Johann Wolfgang von Goethe (rechts oder eventuell auch links) sind wieder auf dem Plochinger Bruckenwasen zu sehen. Die beiden Dichter-Titanen, die der Künstler Wolfgang Thiel nicht aus Titan, sondern aus Cortenstahl gefertigt hat, standen schon einmal auf dem Bruckenwasen, zuletzt waren sie bei der Böblinger Ausstellung Sculptoura ausgestellt. Die beiden großen Köpfe der deutschen Dichtkunst haben nicht nur die literarische Epoche des Sturm und Drang, sondern auch die deutsche Klassik begründet. Bleibt zu hoffen, dass ihre Oden, Balladen und Dramen nicht so viel Rost angesetzt haben, wie der Stahl der beiden Plastiken. (uls) Foto: Ines Rudel