Radfahren in Stuttgart-Weilimdorf Mit dem Leihrad durchs Ländle

DB-Connect-Chef Jürgen Gudd, Bezirksvorsteherin Ulrike Zich, Baubürgermeister Peter Pätzold, Regionalpräsident Thomas Bopp und Regio-Rad-Koordinator Ralf Maier-Geißer (v.l.n.r.) nehmen die neue Station am Ernst-Reuter-Platz in Betrieb Foto: Georg Friedel
DB-Connect-Chef Jürgen Gudd, Bezirksvorsteherin Ulrike Zich, Baubürgermeister Peter Pätzold, Regionalpräsident Thomas Bopp und Regio-Rad-Koordinator Ralf Maier-Geißer (v.l.n.r.) nehmen die neue Station am Ernst-Reuter-Platz in Betrieb Foto: Georg Friedel

Am Ernst-Reuter-Platz im Weilimdorfer Stadtteil Giebel wurde die 200. Station von „RegioRadStuttgart“ eröffnet. Dort können ab sofort vier Fahrräder und zwei Pedelecs ausgeliehen werden.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart-Weilimdorf - Thomas Bopp hat seinen Fahrradhelm mitgebracht. Mit dem schützenden Utensil unterm Arm überquert der Vorsitzende des Verbandes Region Stuttgart zu Fuß den Ernst-Reuter-Platz. Zügigen Schrittes steuert er die blaue Säule mit den Rädern in Giebel an. Sicher nicht verkehrt, wenn der Regionalpräsident zu der offiziellen Eröffnung der 200. Verleihstation von „RegioRadStuttgart“ ordnungsgemäß ausgerüstet erscheint. So kann er mit einem der Leihräder gleich mal eine Runde drehen.

Und Peter Pätzold? Der Baubürgermeister geht, oder besser gesagt er fährt, ohnehin als gutes Beispiel voran. Dienstlich ist er viel mit dem Rad unterwegs. Er will Stuttgart fahrradfreundlicher gestalten. Angepeilt wird in der Stadt ein Radverkehrsanteil von 25 Prozent. So sieht es ein Beschluss des Gemeinderats vor. Momentan liegt dieser Anteil aber noch bei bescheidenen elf Prozent. Als „wichtigen Beitrag für eine umweltfreundliche und zukunftsorientierte Mobilität“ bezeichnete Pätzold am Freitag den steten Ausbau des kommunalen und regionalen Fahrrad- und Elektrorad-Verleihsystems. Wer in Stuttgart gerade kein eigenes Rad zur Hand hat, kann eines ausleihen. Es gibt Fahrräder, Pedelecs und an manchen Stationen auch E-Lastenräder. „Je mehr sich das System in der Region verbreitet, desto einfacher wird die Nutzung“, betonte Pätzold. Betreiber des Systems ist die Deutsche Bahn Connect GmbH. Sie unterhält das Netz im Auftrag der Stadt Stuttgart und den Kommunen der Region. DB-Connect-Geschäftsführer Jürgen Gudd betonte, dass die Vernetzung des Fahrrad-Leihsystems mit dem Öffentlichen Nahverkehr ein weiterer Schritt in Richtung klimafreundliche Mobilität sei. Noch bis Ende dieses Jahres wolle man die 250. Verleihstation in Betrieb nehmen, sagte der DB-Connect-Chef.

Auch Thomas Bopp betonte, das Ziel sei, das Netz der Verleihstationen in Zukunft noch dichter zu knüpfen. Momentan gebe es neben den 110 Stationen in Stuttgart 90 weitere Ausleihpunkte in mehr als 40 Städten und Gemeinden der Region.

An der neuen Station am Ernst-Reuter-Platz können ab sofort vier Fahrräder und zwei Pedelecs ausgeliehen werden. Es gebe hierzulande kein günstigeres Tarif-System, betonte Gesamtkoordinator Ralf Maier-Geißer. 550 000 Kunden hätten bereits die PolygoCard in ihrer Tasche. Mit dem Kärtchen kann der Besitzer eines der insgesamt 1500 Fahrräder oder Pedelecs entleihen. Bezirksvorsteherin Ulrike Zich gab die neue Station frei. Die Gegend um Weilimdorf sei flach und gut mit dem Rad zu befahren, sagte sie. Anschließend stieg sie auf eines der Leihräder, winkte kurz und radelte als erste Nutzerin in Richtung Weilimdorfer Bezirksrathaus und Löwen-Markt davon. Dort gibt es bereits eine weitere Station. Weitere Infos gibt es unter www.regioradstuttgart.de.

Unsere Empfehlung für Sie