Raub in Bad Cannstatt 73-jährige Prostituierte brutal beraubt – Trio festgenommen

Von  

Ein 18-Jähriger vereinbart am Bahnhof Bad Cannstatt mit einer 73-jährigen Prostituierten sexuelle Dienstleistungen. Als die beiden zugange sind, taucht ein Komplize des Mannes auf, beide berauben die Frau brutal. Die Polizei nimmt zwei Männer und eine Frau fest.

Die Männer schlugen auf die Prostituierte ein. (Symbolbild) Foto: imago images/vmd-images/Simon Adomat
Die Männer schlugen auf die Prostituierte ein. (Symbolbild) Foto: imago images/vmd-images/Simon Adomat

Stuttgart-Bad Cannstatt - Zwei 18 und 36 Jahre alte Männer sowie eine 18-jährige Frau stehen im Verdacht, am Mittwochabend eine 73 Jahre alte Prostituierte in Bad Cannstatt brutal überfallen und dabei verletzt zu haben. Das Trio wird nun einem Haftrichter vorgeführt.

Wie die Polizei berichtet, sprach der 18-Jährige die Prostituierte gegen 22 Uhr im Bereich des Bahnhofs Bad Cannstatt an und vereinbarte sexuelle Dienstleistungen gegen Bezahlung. Wohin genau sich die beiden verzogen, ist laut Polizei nicht bekannt, doch als der Akt im Gange war, kam offenbar der 36-jährige Komplize des Mannes hinzu.

Kurze Flucht

Beide Männer sollen dann unvermittelt auf die Frau eingeschlagen und ihr eine kleine Stofftasche, die sie um den Hals trug, weggerissen haben. In der Tasche befanden sich neben persönlichen Sachen auch mehrere Hundert Euro Bargeld. Nach dem Raub flüchteten die beiden.

Alarmierten Polizeibeamten fiel in der Nähe des Tatorts ein Trio auf, das verdächtigerweise schnellen Schrittes in Richtung Deckerkreisel lief. Die Beamten kontrollierten die beiden Männer sowie die Frau. Dabei entdeckten sie bei der 18-Jährigen Teile der zuvor bei der Prostituierten gestohlenen Beute und nahmen die drei Tatverdächtigen daraufhin fest. Rettungssanitäter versorgten die verletzte Frau vor Ort. Die drei Tatverdächtigen werden im Laufe des Donnerstags auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt.




Unsere Empfehlung für Sie