Ravensburg Auf leisen Sohlen zum Platz an der Sonne

Von  

Keine Stadtverwaltung im Südwesten hat bisher mehr für den Klimaschutz erreicht als Ravensburg. Der Oberbürgermeister Daniel Rapp glaubt, dass man den Bürgern nicht Verhaltensänderungen abverlangen kann, ohne selber Vorbild zu sein.

Im Ravensburger Rathaus glaubt man an die Anziehungskraft einladender Stadtplätze. Foto: mauritius images  /Werner Otto
Im Ravensburger Rathaus glaubt man an die Anziehungskraft einladender Stadtplätze. Foto: mauritius images /Werner Otto

D Ravensburg - ie Bestmarke steht wie gemauert, schon seit dem Jahr 2016. Eine Erfüllungsquote innerhalb des Anforderungsprofils des European Energy Awards von 86 Prozent – das hat in Baden-Württemberg bisher keine andere Stadt geschafft. Nicht einmal Tübingen oder Freiburg, wo man ebenfalls die Hände nach dem Kommunalzertifikat für die Nachhaltigkeit der Energie- und Klimaschutzpolitik ausgestreckt hat. Da drückt der CDU-Oberbürgermeister Daniel Rapp, 47, der keine lauten Töne mag, zumindest mal die Schultern durch. Was seine Verwaltung leiste, sei das Gegenteil von „Symbolpolitik“. Die Ausrufung eines Klimanotstandes? Ohne Rapp.