Regionaldirektor/-in für Stuttgart gesucht Nicola Schelling tritt erneut an

Sie will ihre zweite Amtszeit angehen: Regionaldirektorin Nicola Schelling. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko
Sie will ihre zweite Amtszeit angehen: Regionaldirektorin Nicola Schelling. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Nach acht Jahren muss die Spitze des Regionalverbands Stuttgart neu besetzt werden. Die Amtsinhaberin bewirbt sich wieder. Ihre Arbeit war nicht konfliktfrei.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Nach acht Jahren endet im Frühjahr 2022 die Amtszeit der Regionaldirektorin Nicola Schelling. Die Versammlung des Verbands Region Stuttgart wird die Ausschreibung für die Stelle der Verbandsverwaltung an diesem Mittwoch veröffentlichen (B 5 rund 9800 Euro pro Monat). Der Text liegt vor, gesucht wird „eine Persönlichkeit, die im Anschluss an ein abgeschlossenes Hochschulstudium umfassende Führungserfahrung in einer Tätigkeit mit Nähe zum öffentlichen Bereich gesammelt hat“. Was fehlt, ist der Hinweis auf eine Bewerbung der Amtsinhaberin. Doch diese wird es geben. „Ich werde mich wieder bewerben, um der Region und ihren Partnern weiter als engagierte Vertreterin zur Verfügung zu stehen“, sagt Schelling (53) auf Anfrage. Ihr mache die Arbeit Freude, sie habe in der Vergangenheit viel bewegen können. Die Wahl ist am 15. Dezember.




Unsere Empfehlung für Sie