Rems-Murr-Kreis Drei Sterne für die Badeseen

Von  

Idyllische Plätze, sommerliche Temperaturen und kühles Wasser: Die Badeseen sind zwar etwas trüb, aber super sauber. Die jetzt vom Sozialministerium veröffentlichte Gewässerkarte weist sechs Badestellen aus.

Der Aichstrutsee – das Freibad der Welzheimer ist beliebt. Foto: Frank Eppler
Der Aichstrutsee – das Freibad der Welzheimer ist beliebt. Foto: Frank Eppler

Rems-Murr-Kreis - Das Prädikat ist durchaus beeindruckend: Tester haben ermittelt, dass das Wasser „ausgezeichnet“ ist im Plüderhausener See, im Eisenbachsee bei Alfdorf, im Aichstrutsee bei Welzheim, im Ebnisee nahe Kaisersbach sowie im Waldsee in Murrhardt-Fornsbach. Die fünf Badeplätze unten im Remstal und hoch droben im Schwäbischen Wald sind jetzt mit drei Sternen dekoriert worden – mehr ist nicht möglich. Auf der Online-Badegewässerkarte, die das Landessozialministerium auf seiner Internetseite veröffentlicht hat, ist außerdem der Schorndorfer Ziegeleisee markiert. Diese Badestelle sei „endgültig oder vorübergehend“ geschlossen, heißt es dort. Stimmt nicht. Der Ziegeleisee ist Teil des neuen Oskar-Frech-Seebads, er ist der einzige im Landkreis, für den die Besucher Eintritt bezahlen müssen. Laut Auskunft der Stadt wird das Wasser im Ziegeleisee jeden Monat überprüft. Die ohnehin gute Wasserqualität der vergangenen Jahre habe sich seit der Inbetriebnahme einer biologischen Umwälzanlage weiter verbessert.

Idyllische Plätze am Ufer, sommerliche Temperaturen und Wasser, das in allen sechs Seen bereits deutlich mehr als 20 Grad hat, laden die Ausflügler ein zum Verweilen, Planschen und Schwimmen. Gute Perspektiven also für alle großen und kleinen Wasserraten.




Veranstaltungen